Skip to content

Schürzenjäger

Unglaublich, was Mann für Erfahrungen macht, wenn er auf der Suche ist. Mal sind die Objekte der Begierde eine einzige ästhetische Frontalattacke, mal sind die schlicht und ergreifend nicht da, wo sie sein sollten. Gar nicht so einfach, eine anständige, deutsche Schürze zu kaufen, damit die Liebe durch den Magen gehen und Vatis textile Offenbarung sauber bleiben kann. "Schürzenjäger" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Abgebügelt
Im Rahmen der pädagogischen Interventionen zur Brutaufzucht im bildungsnahen Schichten wurde der Pubertist im Hause Schreiber aufgrund seiner hervorstechenden Qualifikationen zum Technikbeauftragten ernannt. Und so begab es sich, dass er ein Haushaltgerät zum Glätten verkrumpelter Vermummungsgegenstände - heutzutage meist Früchte von den Webstühlen aus den Sweatshops im Trikont - anzuschaffen hatte. Da stand er nun in einem dieser "Ich bin doch nicht blöd" bzw. "Geiz ist geil"-Gaga-Etablissements und konnte sich ob der Mannigfaltigkeit, die eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit des Spätkapitalismus demonstrierte, kaum entscheiden. Clever wie die Jugend von heute nun mal ist, ... "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Vorbeischwebende Geister
Es ist Sonntagmorgen. Vati wird nach einem opulenten Essen mit anschließender Verköstigung bewusstseinserweiternder Stimulanzien noch von der ein oder anderen motorischen Desintegrationserscheinung heimgesucht und steht im Bad, um seine Alltagsbewältigungskompetenzen einigermaßen wieder herzustellen, weil er später noch eine Verabredung hat.
Der Türalarm klingelt sein grässliches Klingeln. Und das um die Uhrzeit. Ich schleppe mich zur Gegensprechanlage. "Ich möchte Katharina* abholen", ... "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Zweifelhafte Transferleistungen
Neulich kam im trauten Heim plötzlich und unerwartet die Sprache dann doch mal auf die schulischen Glanzleistungen des Pubertisten und anderer Helden. Er berichtete davon, dass sein Kollege nachträglich Ärger mit der Deutschfachkraft bekommen habe, was selbigem ordentlich die Note versaut habe. "Wegen iPhone-Spicken." "Wegen was?" fragte ich. "Naja, der hat halt nach einer Gedichtinterpretation gegoogelt und das dann 1:1 in seine Klassenarbeit übernommen." Auch nicht schlecht. Sind ja immer "on", wie sie immer so schön sagen, die jungen Menschen.

Mit dem Pubertist auf du und du…

Pizza reloaded
Neulich wurde an dieser Stelle kolportiert, wie die aufstrebende Jugend Reliefs von atemberaubender Authentizität schafft, indem sie ihre nächtlichen Fressattacken dann kurz vor dem Punkt verschläft, fachgerecht aus dem Backofen zu entnehmen.
Vor einigen Tagen hieß es dann "Klappe, die Zweite": Der Schreiber dieser Zeilen hörte im Morgengrauen verschiedentliche Geräuschentwicklungen... "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Ursachenforschung
An dieser Stelle war neulich von einer rustikal angeschwärzten Aufbackpizza die Rede, die wenig termingerecht dem heimischen Krisenherd entlehnt wurde und so in die ewigen Jagdgründe einging, anstatt dem schmachtenden Pubertisten den Bauch zu füllen. So um die sechs Stunden musste das gute Stück bei 200 Grad ausharren bis es einer vulkanischen Kraterlandschaft glich und ihre Düfte in der Heimstatt verbreitete. "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du…

Pubertisten-Schmaus
Nächtliche Dosis - geruchsneutral
Neulich wurde mir von einem Mitschreiber dezent ans Herz gelegt, ich möge die allgemeine Menschenrechtskonvention auch im Bezug auf den Pubertisten zur Anwendung bringen. Ich dachte darüber nach.
Als ich aber heute morgen nach außerhäusiger Übernachtung Hause komme, muss ich schwer an mich halten. Es stinkt bestialisch in der gesamten Wohnung. Irgendwie nach angebrannt. Obwohl es draußen arschkalt ist, sorge ich erstmal für angemessene Querventilation auf sämtlichen Ebenen. "Mit dem Pubertist auf du und du…" vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du...

200-Gramm-Tüte macht devot und durstig
Der Pubertist entwickelt mittlerweile seinen ihm eigenen Geschmack und verlangte neulich nach einer Neuauflage auf seinen morgendlichen Brötchen, die ihm der Schreiber immer noch gerne zubereitet. Nicht ohne Hintergedanken, natürlich. Denn wer will schon allzu früh ins Altersheim abgeschoben werden, wenn er nicht mehr richtig in der Spur ist. Brötchen schmieren gegen die frühzeitige Abschiebung. Ist doch ein Deal, oder? Könnte man auch Generationenvertrag nennen. Die Bänker meines Vertrauens würden rumschleimen und sagen: "Früher an später denken." Aber die haben bei mir eh verschissen. Schmiere ich lieber Brötchen... "Mit dem Pubertist auf du und du..." vollständig lesen

Möge die Macht mit euch sein...

"Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten" oder "Wer seine Stimme abgibt, hat nichts mehr zu sagen", könnte man es defätistisch betrachten und den Urnengang am kommenden Sonntag verweigern. Hilft aber auch nicht wirklich weiter. "Wir wissen nicht, was dieser freundliche Tankwart empfiehlt", fragen uns aber, was der geneigte kassel-zeitung-Leser so zu empfehlen weiß...
"Möge die Macht mit euch sein..." vollständig lesen

Mutti und icke...

...Zwischen den Solo-Kabinen
Es war mal wieder soweit, wie es immer ist, wenn der goldene Herbst vor der Türe steht: Während gelegentlich die letzten wärmenden Sonnenstrahlen des Sommers zu goutieren sind, schleppt Mutti mich zum Einkauf. Frau will ja nicht zu spät sein und nur noch die Reste abzubekommen. Das hatse ja schon mit mir… "Mutti und icke..." vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du...

Grüße aus der Parallelwelt
Heute morgen weckt mich strahlender Sonnenschein und ich denke: "Es gibt viel zu tun, packen wir's an!" Gestern Abend hatte ich Anpacken das schon mal soweit vorbereitet, dass ich die Küche ordnungsgemäß gewienert hinterließ, damit es heute Morgen beim Anblick von ungewaschenen Porzellanbergen nicht ganz so deprimierend und damit motivationshemmend werden sollte.
Als ich dann in die Küche komme, ...
"Mit dem Pubertist auf du und du..." vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du...

Der peinlichste aller Peiniger
Eigentlich dachte ich immer, ich sei keines von diesen schrecklichen Elternmodellen, denen gegenüber man sich ständig und wiederholt abgrenzen muss, damit sie der Jugend nicht ihre ganze Coolness Schrägstrich Happiness kaputtmachen. Seit gestern weiss ich, dass ich doch Mitglied im Club bin.
Es begab sich folgendermaßen...
"Mit dem Pubertist auf du und du..." vollständig lesen

Er kam, sah und saugte...

Auf du und du mit dem Neo-Spießer in uns stand an diesem Wochenende auf der Agenda. Übers Internet hatten wir uns den Vertreter einer anständigen deutschen Hausgeräte-Firma ins neue Heim bestellt. Nachdem das Domizil mit ebenso anständigem deutschen Eichenparkett ausgelegt ward, taten sich Pflegefragen von kosmischer Dimension auf. Ein Spezialist musste her. Mittwochnacht senden wir also unser Gesuch über die Heimseite, Donnerstagmorgen kommt der Anruf zur Terminvereinbarung und am Freitagnachmittag steht der Staugsaug-Bär mit seinem gesamten Equipment in der Bude. Das nennen wir prompt. Was folgt ist eine Eins-A-Performance in Sachen Wohnraumpflege. "Das ist 'ne schöne Sache!" Wie wir noch desöfteren hören sollten... "Er kam, sah und saugte..." vollständig lesen

Mit dem Pubertist auf du und du...

Die politisch korrekte Spülmaschinenbefüllung
Neulich stritten wir mal wieder über das immer wieder gern genommene Thema Hausarbeit. Erbost forderte ich zum wiederholten Male, das Geschirrkörbchen beim Einräumen gleich so zu befüllen, dass ich beim Ausräumen sofort sehe, was wohin muss. Wir Neospießer haben nämlich...
"Mit dem Pubertist auf du und du..." vollständig lesen

Mit der Finanzkrise auf du und du

Damals, als der Göttinger Mescalero klammheimliche Freude über den "flotten Dreier" verlautbarte, konnte ich noch nicht mitreden, geschweige denn wusste ich was über die Klammheimlichkeit der Freuden. Klamm kenne ich dafür heute umso besser, nachdem ich auf die Heimseite meiner Fondsverwaltung schaute.

"Mit der Finanzkrise auf du und du" vollständig lesen

Mit der "Versorgungslücke" auf du und du

Neulich flattert mal wieder unerwartet Post ins Haus: Die Renteninformation 2008 der Deutschen Rentenversicherung. Mir wird erklärt, dass "wir für Sie vom 16.1.1981 bis zum 30.11.1999 gespeicherten Daten und das ab 1.1.2008 geltende Rentenrecht berücksichtigt haben." "Guter Plan", denke ich. Selbstverständlich werde ich auch über meinen zusätzlichen Vorsorgebedarf unterrichtet. "Da die Renten im Vergleich zu den Löhnen künftig geringer steigen werden und sich somit die spätere Lücke zwischen Rente und Erwerbseinkommen vergrößert, wird eine zusätzliche Absicherung für das Alter wichtiger." Dezent schreiben sie in Klammern noch "Versorgungslücke" dazu, damit es auch ich kapiere. "Mit der "Versorgungslücke" auf du und du" vollständig lesen

Wenn der Schreiber schreibt...

Neulich war es mal wieder soweit: der Schreiber hatte zu schreiben, konnte sein Thema wegen akuter und fortgesetzter Auskunftsunfreudigkeit - so ganz anders, als wenn sie normalerweise alle derart mediengeil sind, dass es einem eher Sorgenfalten auf die Stirn treibt - nicht wirklich hintergründig recherchieren.
Also beschließt der Schreiber sich öffentlich zu wundern, wenn schon kein Licht ins Dunkel zu bringen ist. "Wenn der Schreiber schreibt..." vollständig lesen

Kassel-Marbachshöhe: Das Privateigentum entlässt seine Kinder

Freitagabend, 19.15 Uhr, ich bin auf der Marbachshöhe und habe noch eine Einladung zu einer Veranstaltung in der Langen Straße. "Gehste zu Fuß", denke ich, "und nimmst die Abkürzung, die du neulich mal entdeckt hast." Guter Plan. Ich bewege mich, ohne über Los zu gehen, gen Wohnstraße, gesäumt von anständigen, deutschen Reihenhäusern mit ebenso anständigen, japanischen Autos auf noch anständigerem, deutschen PKW-Stellplatz neben der Haustüre. "Kassel-Marbachshöhe: Das Privateigentum entlässt seine Kinder" vollständig lesen

Mit dem Sozialstaat auf du und du - Wer ist eigentlich die Fehlbelegung?

Neulich hatte Schreiber über seinen Erfahrungen zum potenziellen Wohngeldantrag und der "Fehlsubventionierungsabgage Ihrer öffentlich geförderten Wohnung für den VI. Leistungszeitraum vom 01.07.2008 bis 30.06.2011" berichtet. Am Pfingstwochenende schaut er sich mal die von der Staatsmacht gereichten Unterlagen an. Bestehend aus:
besagtem Anschreiben,... "Mit dem Sozialstaat auf du und du - Wer ist eigentlich die Fehlbelegung?" vollständig lesen

Mit dem Sozialstaat auf du und du

Neulich kommt sie plötzlich und unerwartet in die Buena Vista Social Wohnung geflattert: die "Erklärung zur Erhebung der Fehlsubventionierungsabgabe". Hört sich schlimm an, ist auch schlimm. Weil ein 1a deutscher Verwaltungsakt.
"Bevor Sie diese Erklärung ausfüllen, beachten Sie bitte das beigefügte Schreiben 'An alle Wohnungsinhaber einer öffentliche geförderten Wohnung'", werde ich dezent darauf hingewiesen,... "Mit dem Sozialstaat auf du und du" vollständig lesen

Testosteronbomber schlägt zurück

Neulich ruft der Vermieter bei uns an. Da scheint der Ärger ja schon immer vorprogrammiert. So nicht anders in diesem Fall. Im Haus gibt es einen Raum in dem ein Haufen Fahrräder stehen. Nun begab es sich, dass unser genetisches Vermächtnis sein motorisiertes Zweirad in selbigem abzustellen wagte... "Testosteronbomber schlägt zurück" vollständig lesen

Das Testosteron-Imperium schlägt zurück

Heute ist es mal wieder soweit: Der Meister himself muss in seinem Büro Regale aufbauen und braucht einen Schraubenzieher. Also trottet er nach Hause, um selbiges Gerät aus seinem ordentlich sortierten Werkzeugkasten zu entnehmen und dann den Schrauber vor dem Herrn zu geben.
So weit, so gut. Und so unspektakulär...
"Das Testosteron-Imperium schlägt zurück" vollständig lesen