Skip to content

Reparier Café: Jetzt den 24. Juni notieren!! Mai ausgebucht.



Die gute Nachricht zuerst: Ab dem Juni-Termin geht's wieder ohne Voranmeldung!

Am 27. Mai stehen wir für alle Angemeldeten wieder von 16 bis 17 Uhr bereit, um eure angemeldeten Geräte anzusehen und ggf. zur Reparatur anzunehmen. Bitte nur Geräte, die wirklich gebraucht werden (Küchengeräte, stumpfe Schneidwerkzeuge, Laptops....), unsere Möglichkeiten sind immer noch beschränkt.

Was wir sofort erledigen können, nehmen wir in Angriff, Abholung noch bis 18 Uhr. Alle anderen Reparaturen werden dann in den nächsten Tagen erledigt und wir verabreden einen Abholtermin.

Sobald sich etwas an der Corona-Lage ändert, setzen wir eine entsprechende Meldung in unsere Web Site (www.repariercafe-kassel.de)

Also bleiben Sie uns treu und schauen Sie immer mal wieder rein! Maske und Impfpass nicht vergessen! 3G-Regel gilt! OHNE NACHWEIS KEIN EINLASS!

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte per E-Mail:
mail@repariercafe-kassel.de
----

Attac-Radio 10./11. Mai

Stimmen für eine mutige Friedenspolitik (Off. Brief von Persönlichkeiten aus der Zivilgesellschaft / Rede von Michael Müller beim Kasseler Ostermarsch / Erklärung der Attac-AG Globalisierung und Krieg)
"Was macht die Bundeswehr in Mali?" mit Olaf Bernau

Di, 10. Mai 21-22 Uhr
Wiederholung:
Mi, 11. Mai 13-14 Uhr
UkW 105,8 und Digitalradio: DAB+ Kanal 6, Block A im Band III/FRK, Live-Stream


Putin gibt Friedensplan bekannt. Teile des Redetextes für den 9. Mai geleakt.

In Putins Redemanuskript zur Feier des Sieges über die Nazis am 9. Mai werden folgende Punkte abgehandelt:

Die Militärische Spezialaktion in der Ukraine sei erfolgreich beendet. Die russischen Truppen haben weite Bereiche der Ostukraine und des Südens befreit. Es herrscht eine sofortige Waffenruhe. Die Militäreinheiten haben unmittelbar begonnen, Grenzsicherungen und Befestigungen einzurichten. Die befreiten Bürger begrüßten die russischen Truppen mit großem Jubel.

Wie es in dem Text weiter heisst, können alle Bürger der Gebiete um Luhansk, Donezk und Mariupol/Cherson ab sofort die russische Staatsangehörigkeit bekommen. Bürger, die sich dem ukrainischen Rumpfstaat zugehörig fühlen, können unbehelligt und straflos dorthin ausreisen. Den an der Friedensmission beteiligten russischen Armeeangehörigen und ihren Familien wird ein Angebot zur Ansiedlung und Existenzgründung in den befreiten Gebieten unterbreitet.

Das russische Oberkommando plane, bei Mariupol eine historische Gedenkstätte für die Opfer des Ukrainischen Terrors und Völkermords einzurichten. Sie soll im Sommer vom Metropoliten der Russisch-Orthodoxen Kirche, Kyrill I., eingeweiht werden. Die Gedenkstätte sei auch der hohen Zahl der von ukrainischen Terroristen hinterhältig umgebrachten russischen Soldaten geweiht.

Auf die Festnahme der ukrainische Führungselite, insbesondere den Präsidenten, seine Berater und Top-Militärs, wird ein Kopfgeld von mindestens 10 Millionen Rubel ausgesetzt.

Für den Wiederaufbau der durch die ukrainische Armee zerstörten und jetzt befreiten Gebiete im Süden und Osten des Landes will Moskau zu einer internationalen Geberkonferenz aufrufen.

Die kurzfristig gegründeten Volksrepubliken Donezk und Luhansk und alle anderen unter russischer Kontrolle stehenden Regionen werden ab sofort als Verwaltungsbezirke (Oblasts) in die Russische Föderation eingegliedert.
"Putin gibt Friedensplan bekannt. Teile des Redetextes für den 9. Mai geleakt." vollständig lesen

29.04.2022 Irgendwo auf der Welt

Frage: „Herr Holländer, wie entsteht ein gutes Chanson?“
Antwort: „Also, man nehme eine Tüte Pariser Luft, eine Prise Berliner Witz, einen originellen Einfall (aber nur einen), fabuliere eine kleine Geschichte mit drei, vier Strophen und passe auf, dass die letzte Strophe mit der richtigen Pointe schließe.“ "29.04.2022 Irgendwo auf der Welt" vollständig lesen