Skip to content

Freisprechanlage auditiv: Erbschaftsstreitigkeiten mit Lucius Burckhardt


Zum Download
Wir hatten eingeladen zum Gespräch mit der Gruppe Fahrradcontainer (auf dem Universitätsgelände) über die Planung zur baulichen Erweiterung der Universität Kassel. (Dabei noch eine kleine Korrektur: Die Gruppe ist nicht, wie die Ankündigung nahelegt, gegen den Bau, sondern die Art und Weise der Planung und des Umgangs von Verwaltung und Politik mit Beteiligten bzw. Betroffenen. Kritik u.A.: Der jetzige "Fahrradcontainer" soll nach Belieben verschoben werden, Zusagen zur Erhaltung werden in Gummiform gegeben, widersprüchliche Angaben zu den nötigen Schritten für die Containerbetreiber gemacht, Bäume ersatzlos abgesägt, ein Quartiersplatz ruiniert.)
Der Name Burckhardt steht dabei für eine moderne kluge, bürgerbezogene stadtplanerische Gestaltung. (Und natürlich für die kompetente Beteiligung an der damaligen Neuplanung der Universität.)
Das Thema wird aktuell dadurch, dass - nach der vorbereitenden öffentlichen Sitzung des Stadtplanungs-Ausschusses über den Bauplan - am Montag in der Stadtverordtenversammlung abgestimmt wird. (Lisa Kietzke hat hier auf der Zeitung zur zahlreichen Teilnahme an dieser Sitzung aufgerufen; Nordhessische.de die Kritik der Piratenpartei an der grotesk aufwendigen Polizeibegleitung des Zugs dorthin wiedergegeben.) Es sieht so aus, als ob das Gebinde (auch unter Inkaufnahme vielfach monierter Mängel des Bebauungsplans) durchgenickt wird. Unter Beachtung aller Formalien: insofern wieder ein Musterbeispiel für die jetzt gängige Handhabung der Demokratie.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen