Skip to content

A44 darf gebaut werden

Zum Richterspruch des Bundesverwaltungsgerichts:
AVN sieht Teilerfolg im Naturschutz, aber nach wie vor keine wirtschaftliche Notwendigkeit.
"Der hohe Aufwand, der für die Naturschutzbelange - und damit letztlich für den Menschen - betrieben wird, wäre ohne das Engagement vieler Gruppen wie BUND, VCD, ADFC, Grüne und der Dachorganisation "Aktionsgemeinschaft Verkehr Nordhessen" (AVN) nicht zustande gekommen!" Diese Auffassung vertritt der AVN-Sprecher Klaus Schotte. Insoweit sei ein Maximum erreicht worden, auch wenn viele Menschen erst später verstehen werden, wie wichtig der Natur- und Umweltschutz in Zeiten der Klimaerwärmung sind.

Als tragisch bezeichnet Schotte die Tatsache, dass den Menschen im Einzugsberich der B7 und B27 vorgegaukelt werde, dass die Autobahn zu einem wirtschaftlichen Aufschwung führe. Der komme allenfalls für die beteiligten Baufirmen, und die sind nicht unbedingt in der Region ansässige Unternehmen. Eine langfristige Verbesserung der Wirtschaftsstruktur in Nordhessen sei durch die Autobahn nicht zu erwarten. Eher noch ein Abwandern der Logistikbetriebe in Richtung Osten, da die dortigen Standorte billiger und über die neue A44 sogar schneller zu erreichen sind.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Richard Kallok am :

Nicht nur die A 44 kann gebaut werden. Mit der neuen Autobahn wird auch die Bahntrasse Kassel-Eschwege östlich von Hess. Lichtenau endgültig überbaut und zerstört. In ganz Deutschland bemühen sich Bürger und Lokalpolitiker um die Erhaltung von Bahntrassen, wg. Peak Oil usw. In Baden-Württemberg dürfen Bahntrassen nur mit einer Sondergenehmigung überbaut werden. In Ostfriesland "kämpft" sogar die Junge Union für den Erhalt der Bahntrasse Esens - Sande. Und in Nordhessen: Hier darf die Monopolzeitung verbreiten, Ostern sei die Ursache für steigende Benzinpreise. Niemand interessiert sich für die Zerstörung der Bahntrasse. Stattdessen feiert man den neuen Bahnhof Eschwege, von dem Reisende ja wieder nach Kassel fahren können, - über Hann. Münden (!) und mit Umstieg in Eichenberg, zu einem Fahrpreis, der auf der Grundlage Benzinkosten x 3 kalkuliert ist.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen