Skip to content

Animated Films from Germany: Trickfilmklasse in Israel zu sehen

Ein Ritter, der seine Kampfspuren mit Ketchup vortäuscht, um seine Affäre zu verheimlichen – das ist die Geschichte des Animationsfilms „You are my hero“ von Tobias Bilgeri, der in der Ausstellung "Animated Films from Germany" des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Israel gezeigt wird. Am 13. März feiert die 4. Edition der Ausstellung des ifa Premiere in Holon/Tel Aviv.
Immer wieder zieht es den tapferen Ritter in „You are my hero“ in die Schlacht. Auch wenn sein blutiges Schwert nach triumphaler Rückkehr verdächtig nach Tomatensaft riecht, hält die Gemahlin doch treu zu ihrem Helden. Erst als er eines Tages komplett ohne Schwert in den Krieg zieht, beschließt die Rittersfrau, der Sache auf den Grund zu gehen…

Tobias Bilgeri studiert in der Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel bei Prof. Andreas Hykade und Prof. Thomas Meyer-Hermann. Sein Animationsfilm „You are my hero“ wurde bereits unter anderem auf demnInternationalen Filmfestspielen in Cannes, dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart, den Regensburger Kurzfilmtagen, dem Doc-Fest Leipzig und dem Dok-Fest Kassel gezeigt. Die Filmbewertungsstelle bewerte den Animationsfilm mit dem Prädikat „besonders wertvoll“.

Nun ist der Film auch in der Ausstellung „Animated Films from Germany“ im „Israeli Cartoon Museum“ zu sehen: Die Ausstellung fokussiert typische und erfolgreiche Filme der gegenwärtigen deutschen Produktionen des künstlerischen Animationsfilms. Die Ausdrucksformen unterscheiden sich nicht nur individuell sehr stark in ihrem Stil und angewandter Technik, sondern stehen teilweise auch im Gegensatz zum Markt der Medienindustrie.

Für Professor Albrecht Ade, Initiator des Internationalen Trickfilm-Festivals in Stuttgart und Ausstellungskurator, war für die Auswahl der Filme besonders das Gegensätzliche wie die klassischen handwerklichen Animationstechniken des Puppentricks und des Zeichentricks und konträr dazu fotorealistische Computeranimationen von Bedeutung.

1985 zeigte das ifa die erste Folge der Reihe "Deutscher Animationsfilm". Bis heute reisten drei Editionen der Ausstellung um den Globus, wurden jeweils in mehr als zwanzig Städten gezeigt und stießen international auf große Begeisterung. Mit der bereits vierten Ausgabe reagiert das ifa auf das überaus große Interesse des internationalen Publikums für den deutschen Animationsfilm. Wie die vorherigen Folgen, wird auch die vierte Edition von "Animated Films from Germany" auf Welttournee gehen. Noch in diesem Jahr wird die Ausstellung nach Israel in der Türkei, in Lettland und in Litauen gezeigt.


"Animated Films from Germany"
14.3.2010 – 24 .4.2010
The Israeli Cartoon Museum, Holon
in Kooperation mit dem Goethe-Institut Tel Aviv

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Texten von Albrecht Ade, Andreas Hykade, Thomas Meyer-Hermann und Götz Gruner.
"Animated Films from Germany" – Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), 2010. – 116 Seiten.



Zur Biografie von Tobias Bilgeri

Tobias Bilgeri wurde am 11.Oktober 1978 in Bayreuth geboren. Seit 2003 studiert er Animationsfilm an der Kunsthochschule Kassel. Seit etwa 1999 bis zum heutigen Zeitpunkt ist er ständig mit der Produktion von eigenen Projekten sowie mit kommerziellen Arbeiten beschäftigt.

Filmografie:
2009 You are my hero (3d computeranimation, 8min)
2007 about love,hate and the other one (3d Computeranimation, 1 min 20 sec)
2006 Je veux rester (3d Computeranimation, 8min)
2002 13 Flowers (DV, 1min 20sec)
2000 „Nehmt mich!“ (8mm, 1min 20 sec)


Weitere Informationen und den Trickfilm zum Download unter:

www.trickfilmkassel.de
www.bilgeri.eu

Bild: Copyright by Tobias Bilgeri

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen