Skip to content

Kowski

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin Reuter am :

EAT THIS: "Die eigentümliche traditionelle Schwierigkeit in der Gegenüberstellung des Individuums und der Gesellschaft liegt in der Annahme dieser beiden Einheiten als möglicher Termini einer einfachen Relation. Diese Annahme drängt sich allerdings dem unreflektierten Denken sehr kräftig auf, denn die körperliche Einheit des Individuums und der organisierte Machtapparat der Gesellschaft (der Staat) sind antagonistische Zusammenhänge von scheinbarer Unvermeidlichkeit und Endgültigkeit. Zum größten Teil auf der handgreiflichen Realität dieser Einheiten dürfte die Diskussion der gesellschaftswissenschaftlichen Grundfrage beruhen. Damit aber wird das Problem aus der unmittelbaren Wirklichkeitsanalyse in eine Sphäre rationaler Konstruktion verschoben, die sich in der Terminologie von Individuum und Gemeinschaft, Ganzes und Teil, Einzel- und Kollektivseele bewegt, ohne dass einer der Beteiligten mit nur angenäherter Exaktheit über diese Termini mehr zu sagen wüsste, als dass beide verschieden seien und zwischen ihnen eine Relation bestünde. Ob diese Relation vom Individuum zur Gemeinschaft läuft, oder umgekehrt, oder ob sie eine Korrelation ist, - über diese formale Frage herrschen schon so viele Meinungen wie es apriorische Möglichkeiten dafür gibt." (Eric Voegelin)

Reinhold Weber am :

wunderbar - das Wasser rechts und links vom Boot!

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen