Skip to content

Kurs zur Barrierefreiheit im Internet für Redakteure

Am 3. Juni wird in Kassel ein eintägiger Kurs zur Barrierefreiheit für Redakteure und Internetverantwortliche angeboten. Durch ein barrierefreies Internet sollen Menschen mit Behinderungen problemlos das Web nutzen können. Blinde Nutzer brauchen zum Beispiel aussagekräftige Links, sehbehinderte Nutzer unter anderem gute Kontraste, für Menschen mit Lernbehinderungen sollten die Texte in leichter Sprache geschrieben werden.
Die Teilnehmer erfahren, wie Redakteure langfristig die Barrierefreiheit sicherstellen können. Übungen zum Schreiben vertiefen das theoretische Wissen. Jeder Teilnehmer außerdem hat die Möglichkeit das Web aus der Sicht von behinderten Nutzern zu betrachten. Eine blinde Internet-Nutzerin zeigt, wie sich blinde Surfer im Web orientieren. Die Schulung wird von WEB for ALL durchgeführt, einem gemeinnützigen Projekt zur Barrierefreiheit im Internet. Weitere Informationen zur Schulung: http://www.webforall.info

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen