Skip to content

Neulich beim Krämer...

... Unter der Gürtellinie
Gestern war ich wieder Jagen. Mein genetisches Vermächtnis hatte sich zu Mittag nach der Schule Spinat mit Eiern und Kartoffelpüree gewünscht. Soweit so gut. Und so unkompliziert, kann man doch alles schnell zusammenhauen, der Aufwand hält sich in überschaubaren Grenzen und Vati kann danach wieder...
... das kleine, sympathische Medienimperium nach vorne bringen.
Un wo man schon mal beim Krämer ist, fallen einem ja immer noch tausend Dinge ein, die man noch so brauchen könnte. Die Statik der Milchtüte wurde an dieser Stelle ja schon hinreichend erläutert.
Ich also rein. Fertig-Püree, Spinat und Eier und noch die ein oder andere Kleinigkeit aus der oktogonalen Quengelzone in der Hand an die Kasse.
Anstatt mir eine anständige, deutsche Papiertüte zu kaufen, mit der ich Schaulaufen für meinen Überlebensversorger mache, reiße ich mir so eine labberige Tüte aus dem Spender ab, die immer bei Obst und Gemüse stehen, um meine Brocken nach Hause zu schaffen.
Die natürlich zu klein ist, um alles darin unterzubekommen. Ich verpacke also die Kleinteile in die Tüte und denke: "Das fette 10er-Pack Eier kannste ja auch so mitnehmen. Muss ja nicht in die Tüte."
Ich zahle meinen Deckel und höre im Gehen von hinten: "Entschuldigung, ich glaube Sie haben Ihre Eier vergessen." Ich gucke an mir runter und denke: "Was will der Arsch, ist doch alles noch da!"
Nach einem kurzen Moment der Verwirrung stelle beruhigt fest, dass er das 10er-pack meinte. Gott sei Dank!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen