Skip to content

„Kommunikation in der Bewegung“ - Tango Argentino


Zum Download
Die Geschichte des Tango beginnt Mitte des 19. Jahrhunderts in Südamerika. In Buenos Aires und in Montevideo treffen verschiedenste Völker und Kulturen aufeinander. Getrieben durch wirtschaftliche Not in ihren Heimatländern und angelockt durch ein groß angelegtes Einwanderungsprogramm, erreichen alleine zwischen 1880 und 1930 etwa sechs Millionen Neuankömmlinge aus Süd- und Mitteleuropa die Hafenstädte am Unterlauf des Río de la Plata.
StadtZeit Kassel sprach mit den Tango-Lehrern Gabriela Cieslinski und Ulrich Böhme, die als "tanguisimo" Kurse in der Fuldastadt anbieten, über ihr Verhältnis zum Tango.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen