Skip to content

Spitze e.V. muss Spitze auswechseln

Schnelles Handeln fordern die Kasseler Grünen nach dem Bekanntwerden der personellen Veränderungen im Vorstand und der Geschäftsführung des Vereins „Spitze e.V.“ aus der Nordstadt. Der neue Geschäftsführer Bernd Tödter sei mit seiner rechtsextremen Vergangenheit mehr als ungeeignet für diese Position.
"Gerade erst hat Bernd Tödter eine Verurteilung wegen Psychoterrors gegen eine kurdische Familie akzeptiert. Jetzt soll er integrative Projekte in der Kasseler Nordstadt fördern, das passt nicht zusammen", erklärte für die Kasseler Grünen deren Vorsitzender Dr. Andreas Jürgens. Offensichtlich sei beim Verein „Spitze e.V.“ die Ferienzeit zur Unterwanderung genutzt worden. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde nicht nur der bisherige Vorsitzende abgewählt sondern auch Tödter sowie zwei weitere Bekannte von ihm in den Vorstand gewählt. Die Frankfurter Rundschau hatte gestern über die rechtsextreme Unterwanderung des Vereins berichtet.

"Wir fordern den Vorstand auf sofort zurückzutreten, damit die jahrelange Arbeit der Integration und des Miteinanders in der Nordstadt nicht gefährdet wird. Andernfalls muss die Stadt Kassel hier aktiv werden, schließlich erhält der Verein für dieses Jahr Gelder aus dem LOS-Topf", so Jürgens, der für die Grünen im Landtag sitzt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Anonym am :

ergänzung: laut städtischem pressedienst ist in einer sitzung des begleitaussschusses los entschieden worden, keine weiteren zuschüsse zu zahlen, was die stadt kassel auch übernahm. wäre der antrag genehmigt worden, hätte es das wohl auch auf die spitze getrieben...

Sebastian Helwig am :

kommentar war von mir... vergesse das manchmal einzugeben. hier noch der link zum fr-artikel:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?cnt=961983

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen