Skip to content

Putin gibt Friedensplan bekannt. Teile des Redetextes für den 9. Mai geleakt.

In Putins Redemanuskript zur Feier des Sieges über die Nazis am 9. Mai werden folgende Punkte abgehandelt:

Die Militärische Spezialaktion in der Ukraine sei erfolgreich beendet. Die russischen Truppen haben weite Bereiche der Ostukraine und des Südens befreit. Es herrscht eine sofortige Waffenruhe. Die Militäreinheiten haben unmittelbar begonnen, Grenzsicherungen und Befestigungen einzurichten. Die befreiten Bürger begrüßten die russischen Truppen mit großem Jubel.

Wie es in dem Text weiter heisst, können alle Bürger der Gebiete um Luhansk, Donezk und Mariupol/Cherson ab sofort die russische Staatsangehörigkeit bekommen. Bürger, die sich dem ukrainischen Rumpfstaat zugehörig fühlen, können unbehelligt und straflos dorthin ausreisen. Den an der Friedensmission beteiligten russischen Armeeangehörigen und ihren Familien wird ein Angebot zur Ansiedlung und Existenzgründung in den befreiten Gebieten unterbreitet.

Das russische Oberkommando plane, bei Mariupol eine historische Gedenkstätte für die Opfer des Ukrainischen Terrors und Völkermords einzurichten. Sie soll im Sommer vom Metropoliten der Russisch-Orthodoxen Kirche, Kyrill I., eingeweiht werden. Die Gedenkstätte sei auch der hohen Zahl der von ukrainischen Terroristen hinterhältig umgebrachten russischen Soldaten geweiht.

Auf die Festnahme der ukrainische Führungselite, insbesondere den Präsidenten, seine Berater und Top-Militärs, wird ein Kopfgeld von mindestens 10 Millionen Rubel ausgesetzt.

Für den Wiederaufbau der durch die ukrainische Armee zerstörten und jetzt befreiten Gebiete im Süden und Osten des Landes will Moskau zu einer internationalen Geberkonferenz aufrufen.

Die kurzfristig gegründeten Volksrepubliken Donezk und Luhansk und alle anderen unter russischer Kontrolle stehenden Regionen werden ab sofort als Verwaltungsbezirke (Oblasts) in die Russische Föderation eingegliedert.
An das westliche Ausland gerichtet, fordert Putin einen sofortigen Stop der widerrechtlichen Handelsbeschränkungen, eine unverzügliche Freigabe eingefrorener Sach- und Geldvermögen, sowie die Wiederaufnahme des Betriebes von Unternehmen mit internationaler Beteiligung. Die Unternehmen können ohne Einschränkung und ohne Sanktionen ihre Arbeit fortsetzen.
Den im Ausland tätigen russischen Fachkräften im Bereich Ingenieurwesen, Technologie, Wissenschaft und IT werde bei ihrer Rückkehr ein sehr großzügiges, umfassendes Angebot unterbreitet.

Das Gebiet der westlichen Ukraine ist nach Ansicht Putins kein überlebensfähiges Staatsgebilde und werde auch nicht anerkannt. Er wiederholte seine Forderung, sich der russischen Föderation anzuschließen oder als neutrales, unbewaffnetes Land unter UN-Aufsicht gestellt zu werden. Ein Korridor nach Transnistrien sei ebenfalls unabdingbar. Insgesamt wolle er alle Länder der ehemaligen Sowjetunion in den Grenzen von 1945 einladen, sich der Idee einer Großrussischen Gemeinschaft anzuschließen.

Abschließend wird Putin bei seiner Rede die internationale Gemeinschaft aufrufen, zusammen mit Russland an einer freiheitlichen und friedfertigen Gesellschaft zu arbeiten. Russland sei bereit, seine partnerschaftlichen Verpflichtungen im Bereich der Energie- und Grundstoff-Versorgung ohne wenn und aber zu erfüllen.

(Für die, die es nicht gemerkt haben: Böse Satire, aber morgen wissen wir mehr...)

Nachtrag: Inzwischen ist es etwas anders gekommen, aber Elemente des obigen Textes sind erkennbar. Schaun wir mal...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen