Skip to content

Was, wenn Energie knapp wird?

Auf längere Sicht wird Energie knapp, teuer sowieso, beziehungsweise muss es werden, wenn zukünftige Lebensbedingungen nicht gänzlich in die Tonne getreten werden sollen.
Energieknappheit wird nun aber vermutlich viel schneller eintreten, als dies im Sinne eines sozialverträglichen Übergangs zu wünschen wäre.

Wenn Russland im Rahmen der westlichen Sanktionen von seinen Währungsreserven abgeschnitten wird, ist es unwahrscheinlich, dass es seine Energielieferungen (Öl und Gas) an den Westen aufrecht erhält. - Energie wird knapp werden und zwar ganz schnell.

Wer hat dann die besten Karten bei der Verteilung des knappen Gutes?

Wenn Geld bzw. der Preis die Verteilung regelt, dann werden sich einige wenige dumm und dämlich daran verdienen. Andere werden höhere Preise einkommensmäßig gerade noch verkraften. Aber eine große Anzahl von Menschen wird sich entscheiden müssen zwischen Hungern oder Frieren.

Wenn Krieg ist, werden knappe Güter rationiert, für Katastrophen gilt das auch.
Eine gerechte Verteilung des knappen Gutes Energie wäre ein

entgeltfreies Grundkontingent für alle,
was darüber hinausgeht, kostet – je mehr, desto heftiger.

Menschen mit geringem Einkommen wären nicht 'arm dran' und Reiche müssten vielleicht einige Abstriche bei Luxus und Verschwendung machen.



Das wäre auch ganz im Sinne von Klima-Gerechtigkeit.

Außerdem wäre es nicht verkehrt, darüber nachzudenken,
wer wohl alles von diesem Krieg in der Ukraine profitiert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen