Skip to content

Warten, warten, warten

Der Innenminister Seehofer hat die Einreise-Regeln für unverheiratete Paare gelockert, ab Montag können Partner und Partnerinnen auch aus nicht EU-Ländern einreisen. Große Freude bei uns. Wir warten schon seit seit 5 Monaten auf K., die kurz vor Corona rasch in ihr afrikanisches Heimatland reiste, um ein einjähriges Sprachvisum zu beantragen. Das Visum hat sie bekommen, den Sprachkurs auch. Nur nach Deutschland einreisen durfte sie nicht mehr. Die Grenzen waren dicht.
Jetzt also soll es möglich sein. Wir freuen uns und planen eine Begrüßungsüberraschungsparty im Garten, mit gebührlichem Abstand und unter Coronaregeln, versteht sich. Morgen könnte sie vielleicht schon da sein. Heute morgen sitzt ihr Freund, der seit 5 Monaten um ihre Rückkehr kämpft, mit Botschaften verhandelt, schreibt, Unterlagen schickt, täglich telefoniert, in Tränen aufgelöst in seinem Zimmer. Seine Freundin hat gestern auf Rat der Botschaft das Sprachvisum zurückgezogen und ein dreimonatiges Besuchervisum beantragt. Damit kann sie jetzt einreisen. Weit gefehlt. Ihr Freund muss noch einmal eine Verpflichtungserklärung unterschreiben, dass er die Kosten für den Aufenthalt übernimmt, obwohl eine Verpflichtungserklärung für ein Jahr bereits der Ausländerbehörde vorliegt. Aber die ist gerade letzte Woche abgelaufen. Über die Behördennummer 115 hat er erfahren, dass der nächste Termin bei der Ausländerbehörde im Oktober sein wird. Er hat berechtigte Angst, dass die Grenzen wieder dicht gemacht werden. Wenn schon unverheiratete Paare zusammengeführt werden sollen, dann doch bitte mit einem Notschalter für eilige Anträge, Herr Seehofer.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

klaus baum am :

seehofer ist ein d.e.k.a.k

MR am :

Das ist eben ein Bayer, eine besondere Spezies. Ich hab eine Weile in München gelebt, sogar in der örtlichen Nähe zum CSU-Büro, als dort noch der selige aufgeplusterte Vogel Strauss residierte. Das ist natürlich München. Der Rest des Terrortoriums ist 0noch finsterer besetzt. Ich finde man sollte Sachsen und Bayern die Gelegenheit geben, sich aus der sog. Republik auszuklinken, Zollschranken wiederaufzurichten und ihr eigenes Ding zu machen incl. neuen Führertums, statt sie auch noch an prominenter Stelle als perverse Verteidiger der Demokratie zu platzieren.

Veronika Baier am :

Bashing von Bayerinnen und Bayern sowie Sächsinnen und Sachsen ist einfach nur blöd - was soll das? Hoffnung auf billige Zustimmung? Wer wurde schon nicht alles in Hessen in die Regierung gewählt.

Gertrud Salm am :

Von wegen Abspaltung, soweit kommts noch. Die hohe Kunst ist es, mit Minderheiten zu leben. Wladimir Kaminer meint, dass sei das Geheimnis der Schweiz. Guck mal:
https://www.3sat.de/kultur/kaminer-inside/kaminer-inside-schweiz-102.html

MR am :

Ich habe keine Ahnung, wer "schon alles in die hessiche Regierung gewählt" wurde. Dagegen konnte ich vor Ort FJ Strauss beobachten, und nun Schleimi Markus Söder.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen