Skip to content

Wilde Wochen: Habichtswaldschwein, genussvolle Weine und herbstliche Wanderungen

Die mit der Motorsäge geschnitzte Wildsau: Erkennungsmerkmal der Wilden Wochen im Habichtswald
21. September bis zum 17. November 2019
die Wilden Wochen kombinieren in diesem Jahr vom 21. September bis zum 17. November kulinarische Köstlichkeiten von Gastronomie, regionalen Direktvermarktern und Metzgereien mit Streifzügen durch die unberührte Natur.
Das vielseitige Programmheft der Wilden Wochen ist im Naturparkzentrum sowie in den Rathäusern und Tourist-Infos der Naturpark-Gemeinden kostenlos erhältlich. >>oder hier
Wildfleisch ist ein regionales, qualitativ sehr hochwertiges Bio-Produkt. Wildschweine haben gesundes Fleisch, aus dem man nicht nur Braten oder Medaillons zubereiten kann, sondern auch Spezialitäten wie Bratwürste, Salami oder Schinken.
Die weitgehend stressfreie Lebensweise in der freien Natur, seine abwechslungsreiche Nahrung sind das Geheimnis des Habichtswaldschweins.

Gerade der Naturpark Habichtswald mit seiner einzigartigen Mischung aus alten Wädern und krautreichem Offenland bietet den Wildschweinen eine große Auswahl an Früchten, Gräsern, Knospen, Beeren und Kräutern, die dem Fleisch seinen einzigartigen Geschmack verleihen.

Was, wann, wo?
Das vielseitige Programmheft der Wilden Wochen ist im Naturparkzentrum sowie in den Rathäusern und Tourist-Infos der Naturpark-Gemeinden kostenlos erhältlich.
Sie zeigt alle teilnehmenden Betriebe und informiert über abwechslungsreiche Veranstaltungen, die im Aktionszeitraum stattfinden.
>>Programm

Kontakt:
Naturparkzentrum Habichtswald
Auf dem Dörnberg 13
34289 Zierenberg
Tel.: 05606-533327
E-mail: info(at)naturpark-habichtswald.de

www.naturpark-habichtswald.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen