Skip to content

Freisprechanlage auditiv: Psychoanalyse gesprochen

Nach dem Vorlauf durch das StadtLabor letztes Jahr haben wir in der Freisprechanlage noch einmal mit Eckhard Bär und Erweiterungen und anderen Akzenten darüber gesprochen. In der Ankündigung mit Verweisen und Links.
Hier also das Nachhören.


[Sendung zum Herunterladen]
Entschuldigung Eckhard: Als Nachschlag noch zur Musik und der GEMA. Wir sind jetzt dazu übergangen, unseren Zuhörern und Zuhörerinnen den speziellen Service anzubieten, dass wir unseren Versuch, über die Musikvorlieben auch etwas über unsere Gäste mitzuteilen und Atempausen im Gespräch zu servieren, mittels einer kleinen Aktion fast nicht, aber ein bisschen verwirklichen können. Ich hab die Faxen dicke, jedesmal betonen zu müssen, dass wir die Musik rausschneiden müssen. Ich spiele sie stattdessen sekundenweise an und ab, um jedenfalls anzudeuten, dass wir nicht ständig quasseln und noch einige andere wertvolle Ziele transportieren möchten. Ich liefere die Titel nach, die hätten etwas über unseren Gesprächspartner "mitteilen" können: Jimmy Scott: Sometimes I feel like a motherless child, Leo Ferré: Avec le temps, Eric Satie: Klavierstück. Und über die intime Verbindung dazu hatte er auch einiges zu sagen.
Die GEMA ist einfach zu blöde zu kapieren, dass wir ehrenamtliche Arbeit leisten. Auf telefonische Anfrage wurde mir bedeutet, dass dann gezahlt werden muss, "wenn man die Melodie erkennen kann". Ich wäre begeistert über eine Rückmeldung darüber, ab wann wann wer eine Melodie erkennen kann. Dem oder der würde ich einen ausgeben. Vielleicht gibt es ja eine hochrangige Koryphäe, die dieses Problem durch einen machtvollen Anruf, evtl. mit Beziehung zu Trump, regeln kann?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen