Skip to content

Attac-Radio: "Krieg, Friedhofsruhe und Interventionen in Syrien"

vom 12./13. April 2016
im Freien Radio Kassel
UKW 105,8
und als Livestream

Leicht gekürzte Aufzeichnung des Vortrags von Thomas von der Osten-Sacken am 24.3.16 in Kassel


download
aus dem Einladungsflugblatt des Veranstalters, Bündnis gegen
Antisemitismus Kassel:

"Nicht nur hartgesottene Antiimperialisten sind der Auffassung, dass vor den Protesten und dem später folgenden Aufstand gegen Assad in Syrien Ruhe und Ordnung herrschte. NACH den Aufständen, die aufgrund westlicher Investitionen ausgebrochen seien, herrsche Chaos und Barbarei. Die Ruhe und Ordnung, die gerne dabei vergessen wird, war die eines der brutalsten Regime im Nahen Osten. Entgegen einer weit verbreiteten Annahme, es sei vor allem "der Westen", der in Syrien interveniere, haben wir es jedoch mit anderen Konstellationen zu tun.

Wie im Iran im Jahre 2009 gab es vor allem in Syriens Städten eine Protestbewegung gegen das Regime Assads, in der demokratische Kräfte eine wichtige Rolle spielten. Die Unterstützung dieser Protestbewegung durch "den Westen" beschränkte sich jedoch wie im Falle Irans zuvor auf mehr oder weniger warme Worte. Man schaute zu, wie Assads Sicherheitskräfte die Protest- und Aufstandsbewegung gewaltsam niederschlugen. Die Repression der Assadschen Sicherheitskräfte blieb nicht ohne Gegenwehr. Übergelaufene Truppenteile, andere, auch islamistische Gruppen schlossen sich den Aufständischen an. Vor allem letztere wurden u.a. von Saudi Arabien und der Türkei unterstützt, die demokratischen Kräfte weitgehend sich selbst überlassen, und Assad fand in seinen alten Bündnispartnersn Iran und Hisbollah wichtige Unterstützung. Eine eigene Rolle, wenn auch nicht die wichtigste, nehmen die kurdische YPG und der IS im syrischen Bürgerkrieg ein. Mittlerweile versucht Russland, als die aktuell bedeutendste Interventionsmacht, seine Vorstellung von Ordnung im Bürgerkriegsland Syrien durchzusetzen.

Wir haben mit Thomas von der Osten-Sacken einen profunden Kenner der Region eingeladen [...]. Er ist freier Journalist und Publizist und betreibt u.a. den WADIblog und den Hurryablog."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen