Skip to content

Tag der Literatur am 31. Mai 2015: "Ein Spaziergang durch den Urwald Sababurg für die ganze Familie" mit Hermann-Josef Rapp

Foto: Verena Eggmann
Literatur erwandern, erfahren und erspüren – vor Ort, am Originalschauplatz und gemeinsam mit dem Autor!
Wer Literatur einmal nicht vom heimischen Sofa aus erleben, sondern eine literarische Entdeckungsreise unternehmen will, hat dazu am Sonntag, den 31. Mai 2015, Gelegenheit.
Der Autor und Naturschützer Hermann-Josef Rapp, die „Stimme des Reinhardswaldes“, zeigt ein wunderschönes Stück Natur in all seinen Facetten. Das Literaturerlebnis wird so zur Spurensuche unter freiem Himmel. In Zusammenarbeit mit hr2 Kultur lädt der Kasseler euregioverlag zum Literaturtags-Schwerpunktthema "Naturerlebnisse" alle Interessierten in den Urwald Sababurg ein.



Dort bietet Hermann-Josef Rapp einen besonderen Waldspaziergang an. Er zeigt Einblicke das Ökosystem Wald, die Kulturgeschichte, den Naturschutz, den Hutewald und die praktizierte Nachhaltigkeit. Ein Naturerlebnis für die ganze Familie. Herr Rapp ist Herausgeber der beiden „Waldbücher“: „Baumriesen und Adlerfarn. Der Urwald Sababurg“ (zusammen mit Marcus Schmidt) und „Reinhardswald – Eine Kulturgeschichte“, die im Kasseler euregioverlag erschienen sind.


Ein Spaziergang durch den Reinhardswald
Treffpunkt: Eingang „Urwald Sababurg“ an der Landstraße Hofgeismar-Sababurg
Termin: 31. Mai 2015, Beginn: 15 Uhr, Dauer: ca. 1,5 Stunden
Eintritt frei
Informationen: euregioverlag 0561/50049311 oder www.euregioverlag.de
http://www.hr-online.de/website/specials/literaturland/index.jsp?rubrik=22698&key=standard_document_55020117

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen