Skip to content

Kindheiten und Jugendzeit im Zweiten Weltkrieg. Lebenslange Folgen!?

Vortrag in der Bücherei Kirchditmold e.V.

Vortrag mit anschließender Diskussion - Prof. Dr. Hartmut Radebold
Donnerstag 25.09.2014 19:00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Die Frauen und Männer der Jahrgänge 1929 - 1947 erlebten in ihrer Kindheit und Jugend den Zweiten Weltkrieg und die direkte Nachkriegszeit. Ihre ersten Lebensjahre waren geprägt von Bombenangriffen, Flucht und Vertreibung, Vaterlosigkeit und allgegenwärtigem Tod. Gerade in Kassel ist dieses Zeitgeschehen bis heute präsent.

Die Erlebnisse führten bei vielen zu Traumata oder seelischen Beeinträchtigungen. Hinzu kam, dass ihre Eltern selbst in ihrer Kindheit und Jugend durch den Ersten Weltkrieg geprägt waren und als Erwachsene den Zweiten Weltkrieg erfuhren.

Prof. Dr. Radebold, geb. 1935 in Berlin, gilt als „Nestor der deutschsprachigen Psychotherapie Älterer“ (Psyche) und war langjähriger Inhaber des Lehrstuhls für Klinische Psychologie an der Universität Kassel.

Er fragt in seinem Vortrag, was diese Generationen an ihre Kinder und die Gesellschaft weitergegeben haben und zeigt auf, welche Möglichkeiten es gibt für ein verstehendes Gespräch zwischen den „Kriegskindern“ und ihren Kindern und Kindeskindern.

Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 0561 - 766 954 94
oder E-Mail: veranstaltung@buecherei-kirchditmold.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen