Skip to content

Stadtverordnete unterstützen Verfassungsklage gegen Studiengebühren

Am Montag, 29. Januar, werden Stadtverordnete verschiedener Fraktionen zwischen 15:30 und 16:00 Uhr im Kasseler Rathaus vor der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung an der Unterschriftenaktion zur Verfassungsklage der hessischen Studierendenvertretungen gegen Studiengebühren teilnehmen.
Wie die SPD-Stadtverordnetenfraktion mitteilt, werden VertreterInnen des Kasseler AStA dabei auch anwesend seien. Treffpunkt ist vor dem Saal der Stadtverordnetenversammlung um 15.30 Uhr.

In der Stadtverordnetenversammlung vom 12. Juni 2006 hatte die Kasseler Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen von SPD, Grüne, Kasseler Linke.ASG und der Stadtverordneten Yildirim folgenden von der SPD und den Grünen eingebrachten Antrag verabschiedet:

"Der Magistrat wird aufgefordert, sich bei der Hessischen Landesregierung dafür
einzusetzen, dass in Hessen keine Studiengebühren eingeführt werden."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen