Skip to content

Attac-Radio: "Freier Handel ohne Schranken?"

am Dienstag, 13. Mai, 21-22 Uhr und
am Mittwoch, 14. Mai, 13-14 Uhr
im Freien Radio Kassel UKW 105,8
oder als Livestream im Freien Radio Kassel

Podiumsdiskussion zum Freihandelsabkommen USA–EU (TTIP)
vom 14. März 2014
mit Prof. Norman Paech (Völkerrecht),
Uwe Wötzel (Ver.di) und
Alexander Lau (IHK München)
Moderator: Dr. Fritz Glunk (Herausgeber "Die Gazette")

Pfiff bekam diese Veranstaltung insbesondere durch die Teilnahme des
Vertreters der IHK-München, eines engagierten Verfechters des geplanten Freihandelsabkommens.

Ein solch gemischtes Podium und eine entsprechend interessante Diskussion mit dem Publikum erwarten wir auch bei unserer

Podiumsdiskussion
am Donnerstag, 15. Mai, Beginn 19 Uhr.
im "Stadtteilzentrum Vorderer Westen", Elfbuchenstr. 3, Kassel
(barrierefrei)

Thema:
“Transatlantisches Freihandelsabkommen - Hat der Bürger in Europa noch eine Stimme?“

Teilnehmer/-innen am Podium:

GRÜNE: Martin Häusling, MdEP
LINKE: Michael Erhardt, Kandidat EP
PIRATEN: Anke Domscheit-Berg, Kandidatin EP
FDP: Jürgen Lenders, MdL
SPD: Enrico Schäfer, Bezirksvorstand Hessen-Nord / Ausschuss Europa

Einführungsreferat: Dr. Fritz Glunk (Herausgeber der Zeitschrift GAZETTE)
Moderation: Attac-Regionalgruppe Kassel

Nach Stellungnahme der Parteien gibt es die Möglichkeit für Fragen und Stellungnahmen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen