Skip to content

Zum Stadtjubiläum: Künstlerbroschüre des Vereins artisan e.V. zeigt kreative Vielfalt in Rothenditmold

Der Verein artisan e. V. stellte gestern in der artisanBücherbutze seine Künstlerbroschüre „Kunst und Kultur im Stadtteil Rothenditmold“ vor. Die ehrenamtlich entstandene, reich bebilderte und ansprechend gestaltete Dokumentation zeigt erstmalig, dass sich zahlreiche professionelle KünstlerInnen und Kulturschaffende in den Ateliers, Läden und Werkstätten im Stadtteil angesiedelt haben. Renate Matthei und Friederike Hüttmann, Vorstandsmitglieder von artisan e. V., präsentierten die Broschüre gemeinsam mit Rothenditmolds KünstlerInnen und Künstlern. Stadträtin Brigitte Bergholter sprach in Vertretung des Oberbürgermeisters der Stadt Kassel ein Grußwort.
Unter dem Motto „Kultur ist überall zu Hause“ erschienen zahlreiche Kulturschaffende zur Präsentation der ehrenamtlich mit viel Freude und einigen Mühen entstandenen Künstlerbroschüre über und für den Stadtteil Rothenditmold. Alle waren begeistert und positiv überrascht von dem informativen und übersichtlich gestalteten Kulturwegweiser im Taschenformat, der kostenfrei an prominenten Orten in Kassel zum Mitnehmen ausgelegt werden soll. Brigitte Bergholter, die sich sehr für den Stadtteil engagiert, lobte die Initiativen des Vereins artisan und im Besonderen die Künstlerbroschüre als „Ausdruck des Kreativpotentials“ im Quartier. „Alle, die hier kreativ arbeiten, rücken diesen Stadtteil in den Mittelpunkt.“ Zudem herrsche eine große Akzeptanz seitens der Rothenditmolder Bürgerinnen und Bürger für die Arbeit artisans, die weit über die Grenzen des Stadtteils hinaus strahle. „Ich wünsche dem Stadtteil die Aufmerksamkeit, die er verdient,“ schloss sie ihre herzliche Ansprache und nahm den ersten Stapel Broschüren zum Verteilen direkt mit ins Rathaus.
Brigitte Bergholter, Renate Matthei, Annika Cleven, Ruth Lahrmann, Sigi Böttcher, Astrid Stäber und Alfred Rose werben für „Kunst und Kultur im Stadtteil Rothenditmold“, die informative, kostenlose Künstlerbroschüre. (Foto: Weißkopf)
Brigitte Bergholter, Renate Matthei, Annika Cleven, Ruth Lahrmann, Sigi Böttcher, Astrid Stäber und Alfred Rose werben für „Kunst und Kultur im Stadtteil Rothenditmold“, die informative, kostenlose Künstlerbroschüre. (Foto: Weißkopf)


Friederike Hüttmann (Vorstand artisan e. V.) erläuterte, wie die Broschüre in über einem Jahr ehrenamtlicher Tätigkeit mittels Fragebögen, Informations- und Personensuche, sowie Zusammenstellung der Netzwerke entstanden ist. „Nun wirft die Künstlerbroschüre einen besonderen Blick auf Rothenditmold, der zur Entdeckung der bisher verborgen gebliebenen Seiten einlädt.“
Zwar erhebe die Broschüre keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber, so fügte Renate Matthei (Vorstand) hinzu, sie sei stolz, dass so viele Kulturschaffende freiwillig mitgemacht haben und bedankte sich für deren Bereitschaft und Einsatz. Obwohl der größte Teil der Arbeit an der Broschüre ehrenamtlich bis zum Layout geführt habe, hätte sie ohne die Unterstützung der Kasseler Sparkasse und der Druckwerkstatt Bräuning und Rudert OHG nicht fertig gestellt werden können.

Stellvertretend für ihre jeweiligen kulturellen Sparten kamen die KünstlerInnen der Broschüre zu Wort. Für Barbara Gabler, die gemeinsam mit Regine von Lühmann als Duo „Trauer und Trost“ musiziert, stellt die Künstlerbroschüre neben einem Flyer und einer Website ein drittes Element dar, welches ihre Musik nach außen trägt und bekannter macht. Viele erhoffen sich eine größere Nachfrage: die Künstlerbroschüre soll weit verbreitet werden und die Künstler und ihre Werke publik machen. Der Steinbildhauer Sigi Böttcher, Schöpfer des Staffettenbaumes zum Stadtjubiläum, der durch alle Stadtteile wandert und inzwischen in Rothenditmold angekommen ist, äußerte sich positiv über den erwarteten Nutzen der Broschüre, die zur Vernetzung im Stadtteil beitrage. Sie biete eine hohe Möglichkeit des Austausches und informiere darüber, was die Künstler der Nachbarschaft tun. Vor einem Jahr siedelte sich Annika Cleven mit ihrer Töpferei in der Naumburger Straße an und war positiv überrascht von der Stimmung im Stadtteil. Man spüre, dass etwas unter der Oberfläche brodele, das aufzudecken und bekannt zu machen ist.

Als Beitrag zur 1.100 Jahr-Feier der Stadt Kassel macht die artisanKünstlerbroschüre über die Grenzen Rothenditmolds hinaus darauf aufmerksam, welch kreatives Potential im Quartier zu entdecken und zu nutzen ist. Sie soll interessierte Personen und Gruppen informieren und zusammenführen. Den Kunst- und Kulturschaffenden gibt sie Raum zur Selbstdarstellung. Gleichzeitig trägt die Eigenwerbung zur Existenzsicherung bei. Sie erleichtert eine bessere Vernetzung und regt zur Nutzung der Kulturinitiativen an.
Die Dokumentation spiegelt die Vielfalt im Stadtteil wieder. So sind auf den Seiten KünstlerInnen und Vereine zu finden, kulturelle Treffpunkte und Orte, an denen Kulturgut bewahrt und zugänglich gemacht wird, Lernorte und Werkstätten des eigenen kreativen Ausdrucks. Die artisanKünstlerbroschüre hat das Potential, weitere Menschen für den Stadtteil zu begeistern und andere Stadtteile zu inspirieren, ihren eigenen kulturellen und kreativen Reichtum zu entdecken und zu fördern.



Zum Verein artisan e.V. – Kultur ist überall zu Hause
Durch das Erleben von Kunst und Kultur in seiner vielfältigen Art im eigenen Stadtteil möchte der Verein Bürgerinnen und Bürger verschiedener Nationalitäten, insbesondere Kindern und älteren Menschen Gelegenheit geben, unterschiedliche Künste und Kulturen kennen zu lernen und so zur Identitätsstiftung und Ich-Stärkung beizutragen.

www.artisan-ks.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen