Skip to content

Ein Flughafen, der fast alles hat

Der Flughafen Kassel-Calden wird bald eröffnet. Ein Flughafen, auf den die Berliner neidisch sein können, denn er wird termingerecht fertiggestellt. Ein Flughafen, der vergleichsweise recht kostengünstig gebaut wurde. Ein Flughafen, der alles hat, was ein Flughafen braucht.
Alles, bis auf die Notwendigkeit seines Daseins.

Nicht genug mit den Schwierigkeiten Fluggesellschaften zu überreden in Calden zu laden, scheint es auch schwierig zu sein, Passagiere zu finden, die bereit sind, von dort zu starten. Der Veranstalter des Erstfluges sucht noch händeringend nach Reisenden und Ausreden:
Da es ausgerechnet am Donnerstag losgehe - die Osterferien gehen in Hessen außerdem dem Ende zu - müsse man für den Flug noch die Werbetrommel rühren

Das, obwohl der erste Flug eine von REWE veranstaltete Pauschalreise nach Antalya zu ausgesprochen günstigen Konditionen ist. Zur Vervollständigung der Passagierliste wurden Vorschläge gemacht:
Es werde überlegt, Flüge zu verlosen oder für Menschen, die am 4. April geboren sind oder geheiratet haben, spezielle Angebote zu machen.

Das lässt aber den Veranstalter nicht verdrießen:
Man gehe davon aus, dass alle Flüge, die ab Kassel-Calden im Angebot sind, auch wirklich stattfinden werden.


Ich allerdings nicht, um meine persönliche Meinung einzubringen. Ich gehe eher davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die hessische Landesregierung die teure Subventionierung dieses unrentablen Flughafens wegen leerer Kassen abstellt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Robert am :

Gegenthese: Kassel-Calden wird benötigt -- als Frachtflughafen für die nordhessische Logistikbranche. Bevor 271 Millionen € abgeschrieben werden müssen, wäre doch ein solcher Weiterbetrieb immerhin Budget-schonender.

MR am :

Nun ist uns das "Abschreiben" kein Ungewohntes mehr. Allerdings geldvernünftig ist "Budget-Schonen" allerdings. - Was das Ausnutzungs-Scouting für Calden selbst betrifft, so möchte ich an die Positivitäten des "freien Marktes" und des Wettbewerbs erinnern, so wie sie dessen Ober-Kenner Hayek bestimmt: Wenn das "Problem darin besteht, sich unbekannten Umständen anzupassen" - also etwa der Frage ob ein neuer Flugplatz Geld einbringt -, so ist dieser Schauplatz als einziger Wohl versprechend. "Der Wettbewerb ist ein Entdeckungsverfahren..., das den Menschen ohne sein Wissen dazu führte, auf neuartige Situationen zu reagieren; und durch weiteren Wettbewerb, nicht durch Übereinstimmung, erhöhen wir Schritt für Schritt unsere Effizienz."

Düsentrieb am :

Also ganz ehrlich - ich freu mich drauf, von Calden aus fliegen zu können. Mehr Urlaub mach ich deswegen nicht.

Robert am :

Dann hoffe ich mal, dass dein Urlaubsziel von diesem Flughafen aus auch verfügbar ist ;-)

Düsentrieb am :

Auf Malle soll man sehr schön Wandern können, haben mir Freunde erzählt. Einen Versuch ists wert...

traveltime am :

Ich habe mal etwas recherchiert und festgestellt, dass die Preise für die angebotenen Reisen nicht gerade günstig sind. Es gibt da wirklich genug andere Anbieter, die ähnliche Reisen, teils hochwertiger, doch günstiger anbieten.
Bei unserer heutigen Dumpinggesellschaft, auf der Suche nach Schnäppchen, wird Kassel/Calden sicher nicht zum Renner....
Ich tippe auch eher auf Nacht-u. Transportflüge...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen