Skip to content

Kassel-Calden wird zur Real-Satire



In einem satirisch angelegten Beitrag hat die ZDF-Sendung "Frontal21" sich mit dem "Airport Kassel-Calden International" befasst. Folgt man den ZDF-Redakteuren besitzt Nordhessen mit seiner Metropole nicht nur die "dynamischste Grossstadt" Deutschlands, sondern mit Kassel-Calden auch die grösste Erdbaustelle Europas.

Eine überzeugende Rolle in dem Filmbeitrag spielt Caldens Bürgermeister Dinges, der dazu auffordert, endlich von der engstirnigen betriebswirtschaftlichen Beurteilung des (vorläufig) auf 270-Mio. geschätzten Projekts abzugehen und den volkswirtschaftlichen Nutzen zu würdigen. Auch Flughafen-Geschäftsführer Spengler passt sich sehr gut der Tendenz des Beitrags an und stellt die "gute Anbindung" des neuen Flughafens heraus.

Hier der link Frontal21

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hans Weichlein am :

Die überzeugendste Rolle spielt aber der inoffizielle Pressesprecher der Flughafengesellschaft Kassel, Frank Thonicke. Mit verblüffender Pünktlichkeit folgt auf einen irgendwo in Deutschland erschienenen kritischen Bericht über Calden das euphorische Loblied auf die zukünftige Hainan-Zentrale - wo? - natürklich in der HNA.
Selbstverständlich können Spengler und seine Freunde stolz darauf sein, dass sie mit einer internationalen Fluggesellschaft einmal an einem Tisch sitzen durften, verständlich ist auch die überschäumende Freude über die Bereitschaft von Öger-Tours, Calden eventuell einmal im Monat anzufliegen.
Wenn jetzt auch noch Ryan-Air pro Landung und Start die Mindest-Marketing -Maßnahme von 1500.00 Euro pro Passagier erhält, steht dem ungetrübten Glück nichts mehr im Wege.

Der Komödienstadel ist im Vergleich mit Calden eine hoffnungslos traurige Veranstaltung !!!

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen