Skip to content

Kasseler Jugendkulturtage all2gether jam 2011

Rappen, Skaten, Tanzen, Malen und vieles mehr - let´s jam all2gether!
Dieses Jahr findet das 3. Jahr in Folge ein all2getherjam-Wochenende zur Unterstützung und Förderung der Kasseler Jugendkultur vom 30. September bis zum 02. Oktober 2011 statt.
Viele Workshop-Angebote bieten ein breites Feld für kreatives Schaffen für die verschiedensten Interessengruppen im Alter von 12-27 Jahren. Spielerische, technische, musikalische, tänzerische, gestalterische und sportliche Fähigkeiten können unter Beweis gestellt werden und sind am Ende der drei Tage auf der Bühne oder als Ausstellung zu besichtigen. Das Abschlussfest für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops und deren Freunde, Eltern etc. ist am Sonntag, den 2. Oktober ab 17:00 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Die Workshops finden vom 30. September bis zum 2. Oktober im Kulturzentrum Schlachthof, im Willi-Seidel-Haus/Haus der Jugend und an der frischen Luft oder bei Mr. Wilson oder in der Freestyle-Halle statt. Denn neben Filz-, Dj- oder Plantaschenworkshops werden die Jugendlichen zu einem großen Teil auch draußen, wie beispielsweise bei einem Graffiti-, Skate- oder Fotoworkshop, aktiv mitmachen können.

Alle, die den all2gether jam schon kennen, bitten wir, auch Andere zu informieren.
Bei so vielen verschiedenen Möglichkeiten der kreativen Entfaltung ist für jeden etwas dabei, um Spaß zu haben, viele neue Leute kennenzulernen und vielleicht sogar Freundschaften schließen zu können.
Für genauere Informationen, Berichte aus den letzten Jahren und eine Auflistung der rund 30 Workshops kann unsere Homepage (http://www.all2getherjam.de/) gerne besucht werden. Und auch bei Facebook kann man uns finden.
Dann bis zum Herbst, wir freuen uns auf Euch!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen