Skip to content

Kriegsverbrechen Uranmunition


Morgen, 25.5., wird ab 19.00 Uhr im Cafe Buch-Oase, Germaniastr. 14., der Dokumentarfilm "Kriegsverbrechen Uranmunition" von Frieder Wagner gezeigt. Uranmunition, die von der Nato z. Zt. auch in Libyen eingesetzt wird, ohne dass die deutschen Mainstream-Medien darüber berichten dürfen, führt zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen bei der Bevölkerung in dem betreffenden Gebiet. Dokumentiert wurden vielfältige Krebserkrankungen und Missbildungen bei Neugeborenen vor allem in mehreren Studien des deutschen Arztes Siegwart-Horst Günther.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus Schaake am :

Zu den Wirkungen siehe auch hier: http://kassel-zeitung.de/cms1/index.php?/archives/9085-Uranangereicherte-Munition-verseucht-Mensch-und-Umwelt.html

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen