Skip to content

Hilgen mit 21,9 % klarer Sieger


Nach ersten Hochrechnungen hat Kassels amtierender Oberbürgermeister, Bertram Hilgen, bei den heutigen Oberbürgermeisterwahlen mit einem Votum von 21,9 % der Stimmen der wahlberechtigten Kasseler Bürger einen überaus deutlichen Vertrauensbeweis bekommen. Besonders bemerkenswert ist das Wahlergebnis, weil alle bedeutenden Medien der Stadt (HNA, Hessicher Rundfunk, Extra Tip, kassel-zeitung.de) über Hilgens Arbeit stets ausgesprochen kritisch berichtet haben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

andere Meinung am :

Die Analyse ist falsch. Mein Blick ins Archiv zeigt ein viel differenzierteres Bild, was die Berichterstattung "aller bedeutenden Medien" angeht.

Außerdem: Die mit Süffisanz erwähnten 21,9% bedeuten einer bedeutendere Reichweite als dieses bedeutende Medium.

Ich bekenne, das ich mich über das Ergebnis freue: über das grüne Plus und den Wahlsieg Hilgens.

Martin Reuter am :

Ich kann die Botschaft nicht ganz erkennen: 1) Welche Analyse ist falsch (zumal Herr Kallok ja eigentlich nur "gepostet" hat; 2) Eine Süffisanz von 21,9% ist eher doch mehr ein Sprachgestaltungs-Fehler?
3) Freuen über den Wahlsieg eines favorisierten Kandidaten kann man sich ja, aber was ist das für eine Nachricht, die Andere interessieren soll? (Schließlich sind "wir" doch deklariert werbefrei?)

andere Meinung am :

Tja, Herr Reuter, andere Meinungen als der hier praktizierte Mainstream interessiert nicht. Schon klar. Deshalb tobt hier auch der Bär ;-)

m am :

Welcher mainstream ist denn gemeint? Soll es auf dieser Zeitung etwa einen Generalnenner geben? Da würd ich jetzt herzlich lachen! (Man braucht doch nur die Beiträge insgesamt mal durchzuschauen.)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen