Skip to content

Engelsburg-Schüler bieten brisante Podiumsdiskussion zu Afghanistan

"Wir finden, dass das Land eine gründlichere und sachlichere Debatte verdient hat, als jene, die in den Massenmedien stattfindet", so leitet die Amnesty International Gruppe der Engelsburg die Einladung zu einer Podiumsdiskussion über das deutsche Engagement im Afghanistan-Krieg ein.
Den Schülern ist es gelungen, für das Podium Teilnehmer zu gewinnen, die sonst nicht unbedingt im Rahmen der gleichen Veranstaltung anzutreffen sind.
Dazu gehört Karola Schaaf, Afghanistan-Koordinatorin von Amnesty, Dr. Werner Ruf, emeritierter Professor für internationale Politik und Nato-Kritiker, Oberleutnant Tim Braun, Jugendoffizier der Bundeswehr, und Harald Fischer, katholischer Priester und Dechant des Dekanats Kassel.

Die Veranstaltung findet am 12.1., ab 19.00 Uhr, in der Aula der Engelsburg (Eingang Akazienweg) statt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen