Skip to content

7. Haydauer Filmtage mit Filmen aus der Kunsthochschule Kassel

Der Kulturring im Förderverein Kloster Haydau präsentiert vom 9.-10. September 2010 die Haydauer Filmtage in der Klosterscheune Altmorschen. Bereits zum siebten Mal wird den Studenten der Kunsthochschule Kassel damit die Möglichkeit geboten, ihre Werke aus den Bereichen Film, Trickfilm und Freie Kunst der Öffentlichkeit zu zeigen.
Eine Besonderheit in diesem Jahr ist der Spielfilm „Suicide Club“ von Olaf Saumer, der noch vor dem offiziellen deutschlandweiten Kinostart zu sehen ist. Der Film hat 2010 den Interfilmpreis des Max Ophüls-Filmfestivals gewonnen.

Organisiert werden die Haydauer Filmtage von Tobias Böhm, der sein Studium der Visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Film und Fernsehen erfolgreich abgeschlossen hat. Am 10. September werden nach der Filmvorführung auch zwei Preise vergeben, ein Publikums- als auch ein Jury-Preis.

Das Programm der Filmtage setzt sich durch eine Auswahl an Spielfilmen, Dokumentationen, Animationen sowie freien künstlerischen Arbeiten zusammen. Sponsoren der Preisgelder sind die Raiffeisen Warenzentrale Kassel sowie das Herz- und Kreislaufzentrum - Rotenburg a.d. Fulda.

Weitere Informationen im Internet unter: www.haydauerfilmtage.de

Zum Programm

Donnerstag, 9. September 2010

SUICIDE CLUB von Olaf Saumer

Bei Sonnenaufgang treffen sich fünf Menschen auf einem Hochhausdach, um gemeinsam in den Tod zu springen. Fünf völlig unterschiedliche Charaktere. Keiner weiß von dem anderen, warum und weshalb dem Leben ein jähes Ende gesetzt werden soll. Durch eine absurde Verkettung von Ereignissen, müssen sie gemeinsam dort oben bis zum Abend ausharren. Sie erleben einen Tag, den keiner der Fünf vergessen wird.



Freitag, 10. September 2010

„Kurz und Knapp“ - Kurzfilmprogramm:

A Cappella (Gruppenprojekt)
Elysium (Sun & Egg)
Hertzflimmern (Mirco Kutscheidt)
Warum mag jeder Würstchen? (Stefan Vogt)
Ahle Worscht (Stefan Vogt, Niko Kilian, Tobias Siebert)
Pierre & der Spinatdrache (Helene Tragesse)
Share (Daniel van Westen)
Der präzise Peter (Martin Schmidt)
Duell (Anna Esteve Reig)
Günther und der verlorene Knopf (Stefan Vogt)
Schattengewächs (Dennis Stein-Schomburg)
Abenteuer zusammen (Stefan Vogt)
Home (Sheree Betz & Karolina Chyzewska)
MS in a Bottle (Florian Grolig)
Die Auserwählten (Damian Harmata)
Alles wird gut (Matthias Krumrey & Christian Wittmoser)
Siegi steigt aus (Christine Schäfer)

Im Anschluss Verleihung Haydauer Stein und Publikumspreis

Einlass jeweils 19 Uhr, Beginn jeweils 19.30 Uhr
Eintrittskarten zu 5 Euro

Veranstaltungsort:

Kloster Haydau
In der Haydau 6
34326 Morschen

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen