Skip to content

Wertschöpfung und Daseinsvorsorge mit Erneuerbaren Energien im Harz

Vielfach unterschiedlich, aber gleichermaßen angetrieben von derselben unerschöpflichen Energie des Windes: Die alte Bockwindmühle in Badersleben und die neuen Windräder auf dem Druiberg, Quelle: www.energiepark-druiberg.de

Zum Download

Die Stadt Dardesheim, eine 1000-Seelengemeinde am Rande des Harzes hat sich mit einem Windpark, Solarenergie und Biomasse aufgemacht, die Zukunft der regenerativen Energieversorgung zu erfinden. Die Bürger wurden frühzeitig einbezogen, um an den Entwicklungen rund um die Erneuerbaren Energien teilzuhaben. Heute produziert der Ort die 40-fache Menge dessen, was vor Ort gebraucht wird, exportiert Strom und schafft damit in einer strukturschwachen und vom demographischen Wandel betroffenen Region ein Modell, dass zum Nachahmen anregt. In Zukunft möchte man auch die Netze übernehmen, "denn nur damit wird man in der Lage sein, die Vorteile der Erneuerbaren Energien voll zu nutzen", so Ralf Voigt, Vizebürgermeister der Stadt Dardesheim im Gespräch mit Klaus Schaake.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen