Skip to content

Mein Röntgenblick auf Bettenhausen - Teil 23

Was man in Bettenhausen macht, um an Geld zu kommen und warum das saudoof ist!
Und was man daraus lernen kann, oder auch nicht....
Was man in Bettenhausen macht, um an Geld zu kommen und warum das saudoof ist!

„Du siehst aber gut aus, oohh also, toll.“ Ich stoppe notgedrungen mein Fahrrad, damit ich die Frau nicht umfahre. „Also, wie du dich rausgemacht hast, also so was Schönes.“ Ich steige vom Rad. „Und die Haare hast du auch so schön, also was das ausmacht, mal ne neue Frisur“. Ich überlege, was sie meint, ich sehe seit fünf Jahren aus wie immer. „Also so schöne Haare, das ist ja sowas Schönes.“ Ich nehme mein Sonnebrille ab. Also, dass ich dich mal treffe.“ Ich warte. „So was Schönes, wir haben uns doch so lange nicht mehr gesehen.“ Ich warte. „Also, kennst du mich denn nicht mehr?“ Ich denke: „SCHEIßE“. „Also, dass wir uns mal wieder sehen, da freu ich mich aber.“ Ich denke: „SCHEIßE.“, „SCHEIßE!!“ Also, was mir jetzt passiert ist, also dass glaubst du ganich. Guck dir hier mal den Kiosk an. Erst neun unn schon zu. Und, ich, ich brauch doch Futta fürn Hund. Was mir jetzt passiert ist, also dass glaubst du mir jaganicht. Also, ich bin immer für jeden da und ich bin auch für jeden eine Freundin und alle können zu mir kommen, ich habe noch nie einen weggeschickt, ich schick ja keinen weg“. Ich denke: „Aha, gleich kommt es!“ Die Frau hat ein knallrosaneonfarbenes Netzshirt aus den 80er Jahren an. Weiter geht es: „Also, wo ich doch so ein gutes Herz habe, noch nie habe ich einen weg geschickt, wenn die zu mir kommen, von mir kann jeder haben, alles was ich habe, auch Geld.“ Wir sehen uns an. „Also, du siehst aber gut aus, hast du denn einen Freund? So eine schöne Frau, muss doch einen Freund haben, du bist doch jung und du siehst ja jetzt so gut aus, und wo ist denn dein Freund.“ Ich sage nichts und gucke böse. „Also zu mir kommen immer alle und ich gebe allen Geld! So bin ich und habe ein gutes Herz. Ich habe so ein weiches Herz und deshalb nutzen mich alle aus.“ Sie guckt mich an, als würde sie gleich vor Kummer tot umfallen und sieht so aus, als müsse sie ernsthaft weinen. „Also unn jetzt mein Hund, mein Hund, der hat ja nichts zu fressen und die Menschen habe alle ein so hartes Herz. Wo mein Hund doch Hunger hat“. Das ist lustig sage ich, ihr Hund ist genauso groß wie meine Katze und meine Katze ist die allerkleinste im Haus. „Also, du, du hast doch ein gutes Herz, oder? Nichso wie die anderen. Ich bin nämlich bis zum Leipziger Platz, bis zu meiner Freundin da und dann macht die mir nicht mal die Tür auf, ich bin doch zu Fuß (Anmerkung der Verfasserin: 300 Meter ) dass mir immer so was passiert, warum passiert mir immer so was, also ich gebe allen die zu mir kommen, auch Geld, meine Freundin kriegt immer und dann machst sie mir nicht die Türe auf. Der Hund hat den ganzen Tag nich gefressen, den ganzen Tag, die Leute haben kein Herz, aber du, du hast doch ein Herz. Gib mir drei Euro, nur drei Euro, gib mir drei Euro, das ist doch nicht viel, gib mir drei Euro für den Hund.“ Ich sage: NEIN!!!!!!!!!!!! „Du bist doch kein schlechter Mensch, gib mir 50 Cent, nur 50 Cent, das ist doch nicht viel, nur 50 Cent für den Hund.“ Ich fahre weg. „Du siehst aber jetzt richtig gut aus,“ ruft mir die Frau nach.

Abends verabreden Martin Reuter und ich, dass wir uns Zirkustiere anschaffen und damit in Bettenhausen von Tür zu Tür ziehen, um an Geld zu kommen.
Mein Nachbar, der, der mit dem Baseballschläger platt gehauen werden soll, will sich, wenn ich mich recht erinnere, zum selben Zweck ein Lama anschaffen – Gertrud Salm will auch ein Lama, aber eins, dass nicht spuckt!

PS: Der Einzige der von mir Geld kriegt ist ein gewisser Nobby und auch nur einmal pro Tag und auch nur für ein einziges Bier und das alles, weil er gesagt hat, er kenne meinen Bruder und sie hätten mal die selbe Freundin gehabt, nacheinander – so ne Computertussi- aber Nobby habe ich seit dem Jahr 2000 nicht mehr gesehen und auf Zinsen gibt es bei mir nichts!!!
PSS: Falls mich sonst noch wer um Geld bittet, oder sich mein Auto leihen will, oder was auch immer – VERGESST ES – mein Auto bekommt nur mein Nachbar von oben und das auch nur, wenn ich dafür mit seinem Mercedes fahren darf – aber der Mann weiß, ich bin stockblind….und der Mercedes ist sooooo groß – ist also noch nie Thema gewesen!!!
WIR GEBEN NICHTS!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin Reuter am :

Ihr gebt Alles!

mädchen am :

Bettenhausen erinnert mich irgendwie an Kreuzberg!

Klaus am :

"Nett geschrieben", sagt der ältere Herr, der in der Nähe vom Bahnhof Wilhelmshöhe wohnt. "Aber noch in Wehlheiden - denn Wilhelmshöhe fängt erst auf der anderen Seite vom Bahndamm an." Hier in Wehlheiden begegne ich solchen Leuten nie." Immerhin kann er eins berichten, aber das war in der Innenstadt. Er war beim Chinesen mit seinen - noch älteren Eltern essen, Buffet beim Chinesen in der Kurfürstengalerie. Und als er ging, sah er doch einen von den jungen Chinesen, die dort bedienten, an einem Nachbartisch sitzen und einen HAMBURGER essen!

junge am :

Ds alles zusammen erinnert mich nun wieder an Hollywood...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen