Skip to content

Folkloristischer Punk auf Deck1 im dock4 um 21 Uhr

Puts Marie (Biel/ Schweiz): Ob nun "folkloristischer Punk" in der Lesart von Bands wie den legendären Violent Femmes, oder "punkige Folklore", nach Laune des jungen David Bowie, am Ende ist es nicht der Titel, sondern die Vehemenz und Euphorie der Jugend, gepaart mit bemerkenswerter künstlerischer Fantasie (welche eigentlich nur das Alter gebiert), die die Band mit dem ungewöhnlichen Namen zum Ereignis macht.

Indem es die Körper der vornehmlich akustischen Instrumente schlägt, peitscht, prügelt und sonst wie malträtiert und den hölzernen Werkstoff an die Grenzen seiner physikalisch-strukturellen Belastbarkeit führt, intoniert das eidgenössische Ensemble jenes gehobene Understatement, das große Bands schon immer auszeichnet. Und so ächzt, stöhnt und walzt sich die besaitete Biomasse durch rund 50 Minuten symphonischen Spektakels und streift so ziemlich alles, was Spaß macht, ohne sich daran aufzuhalten, ohne sich darin zu erschöpfen. Folk, Pop, Jazz, Rock'n'Roll, Rare Groove, Straight-Ahead-Punk – wie ein schwarzes Loch verschlingt Puts Marie die musikalischen Massen und speit sie in den ureigenen Kosmos, verquert sie zum Neuen. Und vielleicht ist die eigentlich große Leistung, dass die Produktion dieses Vermögen so taktvoll, so gewollt einfach, so selbstverständlich entfaltet! Vielleicht weiß die Band mit dem ungewöhnlichen Namen instinktiv um den Umstand, dass es sich nicht schickt, anzugeben mit dem, was man kann.
Wir staunen! (hazelwood band-info)
Aktuelle Veröffentlichung: „Dandy Riot“ (Hazelwood 2007)

21:00 Uhr / Konzert auf Deck 1
Eintrittspreise: 7,-€ / 6,-€

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen