Skip to content

Mein Röntgenblick auf Bettenhausen - Teil1 -

Bettenhausen ist schräg, multikulti und hat viele Discos, aber das ist noch nicht alles: Herr Reuter sagte, Bettenhausen kenne er gar nicht, obwohl er schon lange in Kassel wohnt.
Ob ich nicht mal schildern könne, was hier so passiert? Das kann ich schon, nur schön ist das oft nicht was hier so passiert. Aber ich kann gerne erzählen was ich sehe:
Wer mit der Bahn kommt und nachts nach zehn unterwegs ist, steht am Altmarkt vielleicht neben einem Dicken mit Schnauzbart, der nach ungewaschener Wäsche, Schweiß und Zigaretten stinkt und Frauen unverblümt anstarrt. Ich gucke angestrengt weg und studiere den Fahrplan dreimal, damit er aufhört mich zu begucken. So brauche ich ihn nicht mehr ansehen, riechen muss ich ihn aber immer noch und das ist grauenvoll. Dann kommt ein Bus und der Dicke fährt nach Waldau. Dafür steht jetzt einer da mit Tarnhose und Bomberjacke, der auf den Boden spuckt und ein Mädchen im Arm hält, das fast genauso gekleidet ist. Sie rauchen Zigaretten, schmeißen die Kippen auf die Straße und sprechen nicht miteinander. Das Mädchen trägt blaue Jeans, vorne gebleicht und Bomberjacke mit Fellkragen. Ich starre sie an und überlege, welche politische Richtung die beiden gut finden. Es gefällt ihnen nicht, dass ich sie anstarre und der Mann fängt an das Mädchen zu küssen, nur damit sie etwas zu tun haben, solange ich hingucke. Ich finde das blöd und gucke weg. Schließlich kommt eine Drei und die Bomberjacken fahren Richtung Ihringshausen. Ich steige in die Acht. Da sitzen neun junge Türken weit auseinander, immer nur einer auf einem Doppelsitz und in der Nähe vom Fahrer zwei Frauen. Ich setze mich zu den Frauen. Neben ihnen thront ein älterer Mann, dem Geruch nach Kettenraucher, schwarze Haare, dunkle Haut und glaubt anscheinend ich käme wegen ihm. Ich beobachte die beiden Frauen, der Mann beobachtet mich. Die Damen sehen aus wie Althippies, eine mit Fahrrad, eine will zu ihrem Auto. Sie reden über ihre Kinder und wohnen vielleicht in Kaufungen. Die mit dem Auto fährt mit der Bahn zu ihrem Auto und dann nachhause. Die andere fährt mit dem Fahrrad weiter. Eigentlich sind sie zu alt für Althippies, die Damen sind mindestens fünfzig und sehen komisch aus in ihrer Montur.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen