Skip to content

Kunstwerk

documenta-Beitrag, noch ohne Hinweis, gefunden im Schlossmuseum.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Helmut am :

mohammed und christus sind in den hintergrund gerückt, und die göttin von der heiligen wurst präsentiert die insignien ihrer gesalbtheit: die gesegnete debreziner und das töpfchen mit dem schweinefett.

dick wollen wir sein, und essen von deiner schlachteplatte immerdar!

wirsinds am :

das ist nach Roger M. Buergel eine 'Verstehensirritation'

martina am :

anundfürsich nur ein Bild mit Frau von hinten zusätzlich

wirsinds am :

bisschen eifersüchtig - Martina - auch hier frei nach Roger M. Buergel - alles eine Frage der Bildung als intellektueller Eros!

roland am :

Im Rembrandt-Saal des Schlosses Wilhelmshöhe hängt inmitten alter Meister diese Fotomontage der polnischen Fotokünstlerin Zofia Kulik (Jg.47, die erstmals an der documenta teilnimmt. Den Kopf stellt sie selbst dar, während die Kleidung im opulenten Stil der Renaissance gehalten ist. Die feinen Stickereien sind bei näherem Hinsehen durch kleine Männerakte dargestellt. Hier werden die klassischen Herrscherinnen-Porträts karikiert, die sich in der Umgebung dieses Bildes befinden.

Helmut am :

danke für diese detaillierten informationen!

martina am :

die Informationen sind wirklich detalliert, aber die flüchtig hingemachten Männerakte kann man auf dem Bild leider nicht erkennen.

roland am :

martina
Das liegt allerdings am Foto, das natürlich die feine Akribie des Originals nicht wiedergeben kann. Empfehlung: Das Original im Schloss ansehen. Es hängen jetzt auch schon weitere Arbeiten der Documenta in der 2.Etage.

martina am :

danke für die detaillierten Informationen. In diesem Fall wirklich echt konstruktiv.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen