Skip to content

Unternehmen mit Pfiff im Gespräch

5. KASSELER GESPRÄCHE im Café Nenninger
Zu Gast sind die Sicherheitsexpertin Ingrid Schiemann, die Optikerin Susanne Euler, der Biocaterer Dr Harald Hoppe und der Personalchef der SMA, Jürgen Dolle. Im Gespräch wird es unter anderem darum gehen, die Unternehmensphilosophie und die Erfolgsstrategien ebenso vorzustellen wie den ganz speziellen Erfahrungen nach-zu-gehen, die Existenzgründer und globalisierte Unternehmen machen. Welche Probleme sind zu lösen? Fragen über Fragen, denen Petra Nagel im Gespräch fragend und forschend auf den Grund gehen wird.
Doku Pressemeldung:
Dass Unternehmen erfolgreich sind, über eine langjährige Tradition verfügen können und auf den heimischen und auf den Märkten der Welt zu Hause sein können, das weiß man inzwischen. Aber wer versteckt sich hinter diesen ganz besonderen kleinen und großen Unternehmen? Was zeichnet sie aus, was macht die Geschäftsideen gerade dieser Unternehmen mit Pfiff so einzigartig? Wer sind die Men-schen, die ihren Unternehmungen den be-sonderen Pfiff verleihen und wie verstehen sie ihre Arbeit als Unter-neh-mer? Petra Nagel, bekannte Kasseler Hör-funk-Jour-nalistin, geht diesen und vielen weiteren Fragen an ihre Gäste der fünften Ausgabe ihrer erfolgreichen Ge-sprächsreihe Kasseler Gespräche am Donnerstag, dem 25. Januar um 19.30 Uhr, im Café Nenninger nach.

5. KASSELER GESPRÄCHE: „Unternehmen mit Pfiff“ im Café Nenninger, 25. Januar 2007, Friedrichsplatz 8,
19.30 Uhr, Tickets 6 Euro
Anmeldung/Reservierung 0561 76 61 690 oder petnagel@aol.com
Nächster Termin: 6. Kasseler Gespräche 29.März 2007 Kassel ganz vorn

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen