Skip to content

"Wolfhagen kann für Städte in Ost und West eine Modellfunktion erfüllen"

Roland Claus, MdB, Fraktion Die Linke
"Technologisch möglich, sozial und ökologisch ausgewogen und mit demokratischer Teilhabe: Aus diesem Dreiklang sollte die Energiewende bestehen", sagte Roland Claus, MdB der Partei "Die Linke" und Mitglied des Haushaltsausschusses des Bundestages. Mit der "sozialökologischen Infotour" machten Vertreter der Linken am 21. Mai in Wolfhagen Station und zeigten sich beeindruckt, welche Aufbruchstimmung für eine dezentrale und von den Bürgern getragene Energiewende vor Ort herrscht. "Mit einem Modell wie Wolfhagen lässt sich beispielhaft nachweisen, dass dezentrale Lösungen sinnvoller als Offshore-Anlagen sind", so der Politiker.


Download: 2013-ee-woh-linke-claus.mp3

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen