Skip to content

Neulich beim Krämer

Mit der Dienstleitungswüste auf du und du...
Dezent eingeschlagen. Immerhin.
Einladung zum Osterbrunch. Mit einer Flasche gutem Roten möchte ich den entsprechenden Beistand für die dezente Beschwingung österlicher Geister leisten und kehre in der Destillen-Verteilstelle meines Vertrauens ein, um diesen edlen Tropfen aus dem Land der Polit-Clowns zu beschaffen.
"Können Sie mir den als Geschenk einpacken", frage ich die gefühlte 40 Jahre jüngere Dame an der Kasse. "Tut mir leid. Das muss ich passen. Dafür ist im Moment einfach zu viel los", entgegnet mir die junge Frau, rollt meine Flasche in das vor ihr liegende Papier ein und stellt sie mir hin.
Es ist noch ein einziger Kunde im Raum, der sich gerade umguckt. Als ich zahle, betritt eine zweite potenzielle Kundin das Geschäft.
Aha, ist einfach viel los gerade. Verstehe.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

MR am :

Diese Verpackung ist das Beste, was Dir und den Beglückbaren passieren konnte. Empöre Dich seltener, dann geht es Dir besser. Dezentuös.

Klaus Schaake am :

... liegt wohl an einer Überdosis Hessel.

MR am :

es liegt vielleicht mehr an der Drogensucht "online". Wer etwas VON Hessel gelesen hätte oder hat würde eher mehr schweigen (so wie ich jetzt auch nicht!).

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen