Skip to content

“Angebaggert“ - Die Friedrich-Ebert-Straße auf dem Weg zum Boulevard

Klaus Parzefall (Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße e.V.), Gunther Gaedtke (Städtische Werke), Christof Nolda (Stadtbaurat), Steffen Müller (Ortsvorsteher Vorderer Westen), Foto u. Text:Miriam Claus
Schon lange ist in der Friedrich-Ebert-Straße schweres Gerät zu sehen, am 2. März fand mit dem „Anbaggern“ der offizielle Baustart statt. Im Fokus stand dabei auch die Würdigung des kürzlich verstorbenen Wolfgang Rudolph, ohne dessen Engagement der Umbau zum Boulevard kaum möglich geworden wäre. >>weiter

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen