Skip to content

Filmpremiere »ALIEN«

Plakat des Films »Alien«Am 02.02.2013 um 14 Uhr hat der Abschlussfilm Alien von Behrooz Karamizade im Bali-Kino im Kulturbahnhof Kassel Premiere. Dieser Film bildet den Abschluss des Hauptstudiums von Behrooz Karamizade in der Abteilung Film und Fernsehen (Kunsthochschule Kassel) bei Prof. Yana Drouz und David Safarian. Der Regisseur ist bei der Premiere anwesend, der Eintritt ist frei!
Hintergrund

Der 16-minütige Kurzfilm wurde 2012 in Kassel und Frankfurt gedreht. Das große Team des Films bestand aus Studierenden der Abteilung Film und Fernsehen, Studierenden anderer Fachbereiche der Universität Kassel. Weitere Mitarbeiter kamen deutschlandweit von Berlin bis München zu den Dreharbeiten des Films dazu.

ALIEN ist die Geschichte des kleinen Flüchtlingsmädchens Bahar, das gegen Angst und Gefahren eine Entdeckung gemacht hat: wenn man die Augen schließt, wird man unsichtbar. Diese Entdeckung hat Bahar sich und ihrem Vater durch ihre eigene Erfahrung während des kurzen Aufenthalts in Frankfurt am Main bewiesen.

Der Regisseur

Die vorherigen Filme von Behrooz Karamizade, die während seiner Ausbildung entstanden, liefen international auf mehr als 50 Filmfestivals, drei seiner Filme wurden im gleichen Jahr für das Internationale Filmfestival Rotterdam ausgewählt. Der Regisseur drehte und präsentierte seine Filme, Dokumentar- und Spielfilmen sowie Fernsehbeiträge, im In- und Ausland. Er ist nun als Meisterschüler weiterhin an der KHS tätig. Ein wichtiger Teil seiner Ausbildung in der Abteilung Film und Fernsehen bei Prof. Drouz war die Arbeit mit Kindern als Protagonisten, was ihm für den Abschlussfilm eine wertvolle Hilfe leistete.

Filmdreh als Experiment

Der Film wurde – nach Aussage von Studierenden der Filmabteilung – mit der besten, zur Zeit auf dem Markt befindlichen digitalen Kamera für Kino gedreht, einer ARRI Alexa. Hier hat es Behrooz Karamizade und dem Team sehr geholfen, dass sie die Kamera bereits im Rahmen ihres Studiums gründlich testen konnten, noch bevor die Kamera auf dem Markt verfügbar war. Bei diesem Kameratest, initiiert von Prof. Yana Drouz und in Kooperation mit der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg, entstanden Testfilme, die von der Firma ARRI für ihre Messeauftritte zur Präsentation der Kamera verwendet werden. Auch der Kameramann des Abschlussfilms, Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg, kannte die Kamera bereits von diesem ausgiebigen Test, was die intensive und herausragende Kameraarbeit dieses Films unterstützte.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen