Skip to content

Ein neues Te Deum zum 100-jährigen Jubiläum der Kantorei Kirchditmold

Der Komponist Michael Töpel
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Kantorei Kirchditmold wird die Kantorei in einem Festgottesdienst am Pfingstsonntag, den 12.6.2011, um 10 Uhr das Te Deum des Kasseler Komponisten Michael Töpel, das im Merseburger Verlag erscheint, erstmalig aufführen. Die solistischen Partien übernehmen Traudl Schmaderer (Sopran) und Stefan Adam (Bariton). Begleitet wird die Kantorei vom Spohr-Kammerorchester, das durch die Erweiterung um Percussionsinstrumente einen besonderen Klangcharakter bekommt. Der Eintritt ist frei.
Die Gattung des Te Deums hat in der Geschichte der Kantorei Kirchditmold eine besondere Tradition, die Kirchenmusikdirektor Michael Gerisch für das 100-jährige Jubiläum beibehalten wollte. So trat die 1911 gegründete Kantorei erstmals mit einem Te Deum auf. Auch zum 70. Jubiläum hatte der damalige Kantor Ludwig Prautzsch ein „Kirchditmolder Te Deum“ komponiert. Einen besonderen Akzent setzt die Kantorei nun mit dem zeitgenössischen Werk des weit über die Grenzen Kassels hinaus bekannten Komponisten Michael Töpel. In seinem Te Deum kontrapunktiert Töpel den feierlichen Lob-, Dank- und Bittgesang mit Texten von Reiner Kunze, Rainer Maria Rilke und Dietrich Bonhoeffer.

Wann: Pfingstsonntag, 12.6.2011, 10.00 Uhr
Ort: Ev. Kirche Kirchditmold
Schanzenstraße 1, 34130 Kassel
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Kirchditmold
Kontakt: Tel.: 0561 / 68756, ev. Gemeindebüro
InterpretInnen:
Kantorei Kirchditmold
Traudl Schmaderer (Sopran)
Stefan Adam (Bariton)
Erweitertes Spohr Kammerorchester Kassel
Leitung: Michael Gerisch
Eintritt frei

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gisela Hübsch am :

Hallo Frau Höhle,
im Funkkolleg Musik sprach Michael Töpel über sei Tedeum, das er als Auftrag komponiert hat. Es gab auch sehr kleine Hörbeispiele. Gern hätte ich das ganze Stück einmal gehört. Wann wird es wieder gespielt oder gibt es CDs davon? Bei Youube fand ich nichts.
Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen freuen.
Freundliche Grüße von Gisela Hübsch aus dem Westerwald

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen