Skip to content

Neue Fortbildung im Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne

Unter dem Titel "Rhythmus entdecken - Sprache entwickeln" bietet das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne Kassel ein neues Fortbildungsangebt für ErzieherInnen an. Termine sind: Do. 7. April bis Sa. 9. April 2011 im Zentrum Helfensteine, Auf dem Dörnberg 13, 34289 Zierenberg und Do. 12. Mai bis Sa. 14. Mai 2011 in der Ziegelei Oberkaufungen, Niester Str. 24, 34260 Kaufungen
Die Fortbildung bietet den TeilnehmerInnen neben dem theoretischen Input zum Thema Sprache und Rhythmus vor allem viel Erfahrung im Experimentieren mit Rhythmen und praktisches Lernen von aktuellen Reimen, Raps und rhythmischen Sprachspielen. Im Rahmen des Werkstatttages werden Rhythmusinstrumente für die Arbeit in der Kindertagesstätte gebaut.

Sprachspiele mit Rhythmen und Reimen sind eine wichtige Möglichkeit, die Sprachentwicklung von Kindern in der Kindertagesstätte zu fördern. Ihre Sicherheit und Bewusstheit im Umgang mit der Sprache nimmt dadurch zu und bildet die Voraussetzungen von Lesen- und Schreibenlernen mit aus. Ein stabiler, den Bedürfnissen von Kindern entsprechender Rhythmus des Tagesablaufs bedeutet Orientierung und Sicherheit. Das hat für ihre ganze Entwicklung eine stabilisierende Funktion und stellt auch für die sprachliche Entwicklung eine wichtige Grundlage dar.

Referenten sind Frank Hellbrück (Heilpädagoge und Projektleiter "Erfahrungsfeld er Sinne"), Christoph Jöckel (Lehrer und Dipl. Motologe) sowie Barbara Schönewolf (Musik- und Tanzpädagogin).
Kostenbeitrag: 45,- €. Die Fortbildung wird vom hessischen Landesprogramm zur Sprachförderung im Kindergartenalter gefördert.

Nähere Informationen und Anmeldeunterlagen unter www.erfahrungsfeld-kassel.de oder Tel.: 0561-6029170


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen