Skip to content

Castortransport durch Nordhessen

Am frühen Sonntagmorgen blockierten zwei mutmaßliche Atomkraftgegner mit einer spektakulären Abseilaktion von der "Fuldatal-Brücke" bei Morschen den Castortransport. Da die nordhessische Regionalzeitung keine Fotos dazu veröffentlicht hat, seien hier, mit etwas Verspätung, noch einige nachgeliefert.
Von der 70 m hohen Brücke hingen die zwei Aktivisten über der Bahnstrecke (Foto: Heldmann)
Nach zwei Stunden Zwangsstopp ließ die Polizei den Transport im Schritttempo unter dem Transparent und den beiden Personen durchfahren (Foto: Heldmann)


Die Botschaft war eindeutig; der Stopp allerdings nur ein vorläufiger. (Foto: Heldmann)


Gegen 6:30 Uhr am Sonntag passierte der Castortransport den Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe mit rund 8 Stunden Verspätung gegenüber dem Fahrplan (Foto: Heldmann)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Robert B. am :

Welche Regionalzeitung meinen sie denn ;-) --> http://nh24.de/index.php?option=com_content&view=article&id=38523:der-castor-steht&catid=22:allgemein&Itemid=59

Kurt U. Heldmann am :

Stimmt, das war nicht hinreichend eindeutig. Gemeint war die HNA. Den Kollegen von nh24 habe ich in Morschen gesehen, den Bericht auch gelesen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen