Skip to content

documenta 15 jetzt! – Ein offener Brief

Ein offener Brief Kasseler Kulturschaffender und Kulturinstitutionen an den Aufsichtsrat der documenta gGmbH vom 25. Oktober nimmt besorgt und engagiert Stellung für die documenta, für die dringend notwendige Wiederherstellung ihrer Reputation und die zukünftige Absicherung der weltweit bedeutenden Kunstausstellung.
Nachfolgend der Text und die Liste der Erstunterzeichner*innen zum Nachlesen.
   
"documenta 15 jetzt! – Ein offener Brief" vollständig lesen

Der Menschheitsrepräsentant in der Auseinandersetzung mit den Widersachermächten

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20.00 Uhr Vortrag:

Der Menschheitsrepräsentant in der Auseinandersetzung mit den Widersachermächten
– Betrachtung zur Holzplastik von Rudolf Steiner und Edith Marion im Goetheanum

Christian Storch, Braunschweig, ist Waldorflehrer und Dozent am Waldorflehrerseminar Kiel.
Kostenbeitrag nach Selbsteinschätzung erbeten
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel "Der Menschheitsrepräsentant in der Auseinandersetzung mit den Widersachermächten" vollständig lesen

"Ein Flaggschiff für Kassel!"

Mit dem Spatenstich am 20. September 2017 beginnen die Bauarbeiten zum Neubau des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES. Schon zu Beginn des Jahres 2020 soll das Gebäude nördlich des Kulturbahnhofs Forschungs- und Entwicklungsumgebung für 320 Mitarbeiter bieten.

""Ein Flaggschiff für Kassel!"" vollständig lesen

"Die documenta ist für mich untrennbar mit Kassel verbunden" – Stellungnahme Oberbürgermeister Geselle zur documenta

Zur Berichterstattung in der HNA vom 12. September 2017 über die documenta nimmt Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel und Aufsichtsratsvorsitzender der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, wie folgt Stellung:
„Als Aufsichtsratsvorsitzender kann ich bestätigen, dass mich die Geschäftsführung der documenta und Museum Fridericianum gGmbH Ende August 2017 über drohende finanzielle Engpässe informiert hat. Nachdem mir dies erstmals am 28. August 2017 mitgeteilt wurde, habe ich unverzüglich eine Sondersitzung des Aufsichtsrats für den 30. August 2017 einberufen. In dieser Sondersitzung stellte die Geschäftsführung die finanzielle Lage der Gesellschaft dar. Nach einem von der Geschäftsführung aktualisierten Liquiditätsplan ist die Liquidität der Gesellschaft zunächst bis Ende September 2017 gesichert. Der Betrieb der aktuell laufenden d14 ist bis zu ihrem planmäßigen Abschluss am 17. September 2017 in jedem Fall gewährleistet." ""Die documenta ist für mich untrennbar mit Kassel verbunden" – Stellungnahme Oberbürgermeister Geselle zur documenta" vollständig lesen

Offene Türen für die Baukultur: Tag der Architektur 2017

Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juni 2017
Der Tag der Architektur bietet Interessierten die Gelegenheit, mit Planern ins Gespräch zu kommen und Bauwerke zu besichtigen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.
Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner sind vor Ort, um gemeinsam mit ihren Bauherren und Auftraggebern ihre aktuellen Projekte vorzustellen, Besonderheiten zu erläutern und Fragen zu beantworten.
>>Projektübersicht mit Kurzbeschreibungen der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Alle Termine und Veranstaltungen in Nordhessen unter … vollständig lesen.
StadtZeit-Themenseiten zum Tag der Architektur: SZ80-tda2017.pdf "Offene Türen für die Baukultur: Tag der Architektur 2017" vollständig lesen

Eine Selbstverpflichtung – Die Charta für Baukultur Kassel

Dienstag, den 28. März, stellte die Stadt Kassel bei einer abendlichen Veranstaltung im Kongress Palais Kassel die Charta für Baukultur vor. Diese enthält Leitsätze und Instrumente für die bauliche Zukunft der Stadt.

"Eine Selbstverpflichtung – Die Charta für Baukultur Kassel" vollständig lesen

Eurythmieaufführung: "Homage à Rudolf Steiner"

Samstag, 25. März 2017, 20.00 Uhr

Die Eurythmie-Bühne Nürnberg unter Leitung von Angelika Storch zeigt u. a.: Gedichte von Christian Morgenstern, Albert Steffen, Wladimir Solowjow, Michail Jurjewitsch Lermontow und Johann Wolfgang von Goethe, Musik von Johann Sebastian Bach, Hans-Georg Burghardt und Frédéric Chopin. Die Choreographie der meisten Stücke stammt von Rudolf Steiner selbst.
Kostenbeitrag: 15 € | ermäßigt 10 €

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800 "Eurythmieaufführung: "Homage à Rudolf Steiner"" vollständig lesen

Für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Stadt Kassel – mit Stadtbaurat Nolda – Offener Brief von Mitgliedern der DASL

Die berufenen Mitglieder der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL), Prof. Dr. Uwe Altrock, Prof. Christian Kopetzki, Prof. Ingrid Lübke und Prof. Rainer Meyfahrt, wenden sich in einem offenen Brief an die Stadtverordneten und Stadtverorneten-Vorsteherin, den Oberbürgermeister und die Dezernenten sowie die Presse. kassel-zeitung dokumentiert dieses Schreiben. "Für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Stadt Kassel – mit Stadtbaurat Nolda – Offener Brief von Mitgliedern der DASL" vollständig lesen

Katholische Kirche Kassel lädt zu OB-Kandidatenbefragung ein

9. Februar, 20 Uhr, Elisabethkirche am Friedrichsplatz
Am 9. Februar stellen sich die OB-Kandidaten den Fragen ihrer möglichen Wählerinnen und Wähler in einer öffentlichen Veranstaltung zu der die Katholische Stadtkonferenz und die Katholische Kirche Kassel einlädt. Die Moderation hat Dr. Tibor Pézsa, Leiter der HNA-Nachrichtenredaktion. "Katholische Kirche Kassel lädt zu OB-Kandidatenbefragung ein" vollständig lesen

"Kassel wieder sexy machen"


Diskussionsrunde mit den OB-Kandidaten herunterladen






Absolut volles Haus im Stadtteilzentrum in der Elfbuchenstraße: Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Stadtteilen waren dem Ruf von Kassel West e.V. gefolgt und erlebten eine zweistündige Diskussionsrunde mit den sechs Oberbürgermeisterkandidaten. Murat Çakır (Die Linke), Christian Geselle (SPD), Bernd Hoppe (Freie Wähler), Dominique Kalb (CDU), Eva Koch (Bündnis 90 / Die Grünen) und Matthias Spindler (Die PARTEI) gaben zu ihren Vorstellungen als Kassels zukünftiger Oberbürgermeister bzw. zukünftige Oberbürgermeisterin Auskunft.
Mit "Kassel wieder sexy machen" stellte Matthias Spindler sein Motto vor. Auf ihre jeweilige Art und Weise und natürlich mit einer anderen Wortwahl möchten das auch alle anderen Kandidaten. Die Themen der Diskussion waren so vielfältig wie die Fuldastadt selbst. kassel-zeitung zeichnete die Veranstaltung zum Nachhören auf. Die Aufzeichnung startet mit Dominik Kalbs erstem Redebeitrag. ""Kassel wieder sexy machen"" vollständig lesen

Kasseler Dokfest: Hauchfeiner Geldregen auf Preisträger

Die Preisträger und Preisträgerinnen des Kasseler Dokfestes sind schon heimgefahren. Die Filmvorführungen waren gut besucht, besser als je zuvor. Manch einer hat sich Urlaub genommen und eine Dauerkarte gekauft. 5 Personen einer Wohngemeinschaft haben es getestet: Mehr als drei Filme am Tag hat keiner geschafft. "Kasseler Dokfest: Hauchfeiner Geldregen auf Preisträger" vollständig lesen