Skip to content

Zirkus macht stark, Bildung macht stark - Gleiche Chancen für alle

Rambazotti Circus AG’s für die Fridtjof-Nansen-Schule und die Heinrich-Schütz-Schule


Alle kennen es: Viele Kinder und Jugendliche sind im Zeitalter von Facebook und Smartphones nur schwer zum Lernen zu bewegen. Denn viel lieber als zum Üben und Lernen, trifft man sich mit Freunden oder beschäftigt sich mit dem Aktualisieren des eigenen virtuellen Accounts im Netz. Um wieder Anreize und Impulse zu schaffen, suchen und gehen deshalb mittlerweile viele Schulen neue Wege. Zum normalen Unterrichtsangebot gibt es deshalb Arbeitsgemeinschaften in den verschiedensten kulturellen und künstlerischen Bereichen.

Die Schulen Kassels sind in dieser Angelegenheit sehr aufgeschlossen und interessiert an innovativen Ansätzen. So starten an der Fridtjof-Nansen-Schule sowie an der Heinrich-Schütz-Schule im Nachmittagsbereich zu Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 in Zusammenarbeit mit dem Circus Rambazotti e.V. zwei AG’s mit dem Schwerpunkt Circus. In den ersten Wochen erhält jeder die Möglichkeit, sich intensiv mit den verschiedenen Bereichen, Gerätschaften und Materialien rund um das Thema Circus vertraut machen, um sich so ein besseres Bild davon machen zu können, was zu ihm/ihr passt. Danach können sich alle für je ein Genre entscheiden, in dem Sie, erst alleine später gemeinsam mit Anderen, eine Choreographie gestalten, welche bei einer Abschlussveranstaltung der jeweiligen Schule präsentiert wird. Hierbei werden die Teilnehmer der Circus AG dauerhaft von qualifiziertem Personal begleitet, unterstützt und angeleitet.

Lars Nähler von der HSS meint hierzu Folgendes: "Zirkus macht stark, Bildung macht stark - Gleiche Chancen für alle" vollständig lesen