Skip to content

Kassel, Athen, das EMST und die Deutsche Post

Ein investigativer Zwischenruf

Grandiosität bescheinigt das Kunstmagazin Monopol in seiner Dezemberausgabe* Adam Szymczyks Idee einer documenta zugleich in Kassel und in Athen. Zu Recht, wie wir meinen. Aber woher hatte er diese Idee?
Es steht nun außer Frage, dass dieses Geheimnis vom documenta-Leiter selbst zugleich aufgedeckt und verrätselt wurde. Fotografische Zeugnisse belegen es. Der Subtext einer Wortmarke in der Neuen Neuen Galerie (ehem. Neue Post) verrät, dass eine Konnektion zwischen der nordhessischen und der attischen Metropole, zwischen der documenta und dem EMST, dem Nationalen Museum für Zeitgenössische Kunst in Athen, seit Jahrzehnten dem Siedlungsgebiet unserer Region prospektiv gleichsam eingeschrieben ist. "Kassel, Athen, das EMST und die Deutsche Post" vollständig lesen

documenta 15 jetzt! – Ein offener Brief

Ein offener Brief Kasseler Kulturschaffender und Kulturinstitutionen an den Aufsichtsrat der documenta gGmbH vom 25. Oktober nimmt besorgt und engagiert Stellung für die documenta, für die dringend notwendige Wiederherstellung ihrer Reputation und die zukünftige Absicherung der weltweit bedeutenden Kunstausstellung.
Nachfolgend der Text und die Liste der Erstunterzeichner*innen zum Nachlesen.
   
"documenta 15 jetzt! – Ein offener Brief" vollständig lesen

Das große documenta-14-Match – Wertschöpfung schlägt Mehraufwand mindestens 16:1

Es herrscht ja offenbar etwas Aufregung in Stadt und Land. Die Kosten der documenta 14 sind voraussichtlich um 19 % gestiegen. Das entspricht interessanterweise dem vollen Mehrwersteuersatz.


"Das große documenta-14-Match – Wertschöpfung schlägt Mehraufwand mindestens 16:1" vollständig lesen

Wie mit Kindern über Sterben und Tod sprechen?

Tagung 8.–9. April 2011
Unter dem Titel "Sterben Steine auch? – Mit Kindern über Sterben und Tod philosophieren" findet vom 8. bis 9. April eine Tagung im Museum für Sepulkralkultur statt.
Zu Teilnahme eingeladen sind Lehrkräfte, Erzieherinnen, Eltern, Großeltern und Fachkräfte aus unterschiedlichen Einrichtungen. Für LehrerInnen aller Schulformen ist sie als Fortbildung akkreditiert. Anmeldungen sind noch bis Donnerstag, den 7. April, möglich.
"Wie mit Kindern über Sterben und Tod sprechen?" vollständig lesen