Skip to content

TauschRausch sucht Veranstaltungsräume

Hallo, wir sind eine engagierte Gruppe von SchülerInnen und StudentInnen.

Schon viermal haben wir den konsumkritischen Klamottentausch "TauschRausch" veranstaltet, der ohne Geld funktioniert und zu unserer großen Freude immer mehr Menschen erreicht. Weitere Informationen: tausch-rausch.org Für die 5. Auflage sind wir nun auf der Suche nach genügend großen Räumlichkeiten und ... "TauschRausch sucht Veranstaltungsräume" vollständig lesen

<<please insert title>>

Durch Bekanntheit ziehen wir inzwischen auch allerlei Geschmeiß an - es häufen sich die Benutzeranmeldungen von Marketingagenturen, die ihre Werbejauche hier billig oder für lau abkippen wollen. So dreist wie diese hier, wo der schlecht bezahlte Agenturpraktikant noch nicht mal die Platzhalter aus dem Serientext entfernt hat, sind die selten.

Hallo <<please insert name>>,
Ich arbeite bei Red Star Media – einer Online Marketing Agentur. Ich bin auf der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten für unserere Kunden.
Wir sind heute auf Ihre Webseite <<kassel-zeitung.de>> gestoßen und würden gerne mit Ihnen zusammen arbeiten - durch kontextbezogene Platzierung in einem neuen Artikel auf Ihrer Webseite.

"<<please insert title>>" vollständig lesen

Repair Cafe im Nachbarschaftstreff Vorderer Westen

Solarleuchten - Reparatur
Etwa 75 Reparatursuchende und -willige besuchten das erste Treffen. Ein wenig Werkzeug war vorhanden, bei einigen elektronischen Geräten stand der Reparatur allerdings ein verklebtes Gehäuse oder das reparaturunfreundliche Innenleben im Weg.
Radioreparatur





Die nächsten Termine sind 25.7. und 29.8., jeweils 16-18 Uhr in der Samuel-Beckett-Anlage 12, 34119 Kassel.

Ein großer Spaß, der ansteckt

Kleiner Artikel in der Zeit zu Critical Mass (auch heute in Kassel): " [..] ist Critical Mass Protest gegen eine Fußgänger und Radfahrer diskriminierende Verkehrspolitik, Demonstration für mehr Rechte für Radfahrer, für grüne Radwege, mehr Rücksicht auf den Straßen, weniger Lärm und Abgase, autofreie Städte. Es ist eine Bewegung, die nicht mit Forderungen und Verboten, Theorien und unschlagbaren Argumenten daherkommt, sondern mit ansteckender, aus gemeinsamer Praxis kommender Verführungskraft."

Wir behindern nicht den Verkehr - wir sind der Verkehr!

Critical mass (engl., dt. kritische Masse) ist eine international verwendete Form der direkten Aktion, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer (hauptsächlich Radfahrer) scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Protestfahrten durch Innenstädte mit ihrer bloßen Menge und ihrem konzentrierten Auftreten auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen.

Critical Mass in Kassel: Morgen Freitag den 30 Mai, wie jeden letzten Freitag, Treffen um 18:00 am Fridericianum. Wetter wird gut!

Und du, hast du schon was? - Ja, ich werd' Töten-Azubi!

Neben den Industriekaufleuten und Heilberufe-Beratungsständen nimmt sich ein Granaten-Opfer immer ein wenig deplaziert aus, deswegen wirbt die Bundeswehr dann auch lieber mit schicken Fernmelde - LKW mit vielen Antennen und Bildschirmen wie vergangenes Jahr auf der Berufsbildungsmesse für Kinder und Jugendliche in Vellmar, oder mit Bildern eifrig lernenender Uniformierter - so was tut ja niemand weh. Wir geben hier gerne die Pressemitteilung des Kasseler Friedensforums zum Protest gegen Bundeswehr auf Ausbildungsmessen wieder:

Kassel, 25. Mai 2014 - Anlässlich der von der Bundeswehr vorgelegten "Erfolgsbilanz" ihrer Anwesenheit auf der Ausbildungsmesse in Vellmar nimmt der Sprecher des Kasseler Friedensforums wie folgt Stellung:

2.200 Schülerinnen und Schüler aus Kassel und Umgebung haben am Mittwoch und Donnerstag die "Fachmesse für Ausbilung und Studium" besucht, um sich über mögliche berufliche Laufbahnen beraten zu lassen und persönliche Gespräche mit Firmenvertretern zu führen. Größter Aussteller war die Bundeswehr; und sie hatte laut Auskunft des zuständigen Presseoffiziers "zwischen 600 und 700 Gespräche" mit Jugendlichen geführt. "Und du, hast du schon was? - Ja, ich werd' Töten-Azubi!" vollständig lesen

Chaos Computer Club trifft sich in Hamburg



Oben: Bericht vom ersten Kongress in Hamburg 1984. Am 27. Dezember startet der "30C3", der 30. CCC-Kongress. Hier die Einladung. Fast alle Vorträge werden live ins Netzt gestreamt (hier), und dank der extrem schnellen Anbindung des Kongrsszentrums Hamburg, die die Hacker in Eigeninitiative auf 100 GBit/s gebracht haben, ist auch ein feiner Empfang gewährleistet. Prominente Redner sind Glenn Greenwald (Veröffentlichte die Snowden-Leaks im Guardian) und Julian Assange (Wikileaks). Dieses Jahr werden wesentlich mehr als die 6000 Teilnehmer 2012 erwartet.

Die NSA weiss, was noch rauskommen könnte

Die NSA ist sich nach wie vor völlig im Unklaren darüber, wie groß der Umfang der von Snowden geleakten Dokumente ist. So sehr, dass der Vorsitzende der NSA Ermittlungskommission zu Snowden, Rick Ledgett, sagt, er würde erwägen, Snowden im Austausch gegen die noch nicht veröffentlichten Dokumente Amnestie zu geben. Ich meine, die haben jetzt richtig Angst, weil sie wissen, was noch für verbrecherische Dinge im Sack sind.
Update: Eine besonders schöne Interpretation von "wir wissen gar nicht was bei uns so kopiert wurde": "Die NSA weiss, was noch rauskommen könnte" vollständig lesen

Wir erwischen alles!

Das National Reconnaissance Office (NRO; deutsch Nationales Aufklärungsamt) ist ein 1960/61 gegründeter Militärnachrichtendienst der USA, der für das militärische Satellitenprogramm verantwortlich ist. Das NRO startete am 6. Dezember 2013 einen neuen Radar - Spiaonagesatelliten, NROL-39. Das Logo des Satelliten mit dem Spruch "Nothing is Beyond our Reach" (links), verglichen mit einer antikommunistischen Illustration mit dem Untertitel "Know Your Communist Enemy" aus dem Werk von Robert B. Watts (1977), "Our Freedom Documents", The Supreme Council, Washington.

Nothing is beyond our reach
Know your communist enemy

Du sollst dir kein Bildnis machen

Wir haben derzeit eine kleine Qualitätsschwankung bezügl. bildlicher Darstellungen. Bitte hören Sie währenddessen etwas leichte Musik.

UPDATE: Das Problem ist soweit eingegrenzt, dass bei einem fehlgeschlagenen Upload in die Mediendatenbank (und dem wiederholten Versuch, die Seite mit dem Upload-Formular neu zu senden) die gesamte MYSQL-Datenbank der kassel-zeitung beschädigt wurde. Deswegen funktionieren alle Links zu Bildern nicht mehr. Die Reparatur kann ein wenig dauern. "Du sollst dir kein Bildnis machen" vollständig lesen

Wir werden alle stööörben!

Wenn kein Anschlag passiert, liegt es an der Überwachung. Wenn ein Anschlag passiert, liegt es an mangelnder Überwachung. Wenn ein Anschlag aufgeklärt werden kann, liegt es an der Überwachung. Aus dieser Kausalspirale gibt es keinen Ausgang, die Lösung heißt immer "mehr Überwachung", das Problem heißt immer "zu wenig Überwachung". Treffender Text von Sascha Lobo zu den argumentativen Tricks der Überwachungs-Verkaufslobby.

Apple TouchID gebrochen

Das Fingerabdruck-System an Apples aktuellem iPhone ist kompromittiert. Dazu genügte den Hackern ein Fingerabdruck, welchen sie von einer Glasoberfläche abfotographierten, um einen künstlichen Finger zu erzeugen.

„Wir hoffen, daß dies die restlichen Illusionen ausräumt, die Menschen bezüglich biometrischer Sicherheitssysteme haben. Es ist einfach eine dumme Idee, etwas als alltägliches Sicherheitstoken zu verwenden, was man täglich an schier unendlich vielen Orten hinterläßt“ (Frank Rieger, Sprecher des CCC) (mehr dazu)