Skip to content

Wittgenstein-Forum ind der Kunsthochschule Kassel

Das Wittgenstein-Forum der Internationalen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft (ILWG) tagt am Montag, den 14.06.2010 und Dienstag, den 15.06.2010 in der Kunsthochschule Kassel. Zu der Veranstaltung sind alle Mitglieder der Internationalen Wittgenstein Gesellschaft und die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.
Stefan Majetschak, Professor für Philosophie im Studiengang Kunstwissenschaft an der Kunsthochschule Kassel und im Studiengang Philosophie an der Universität Kassel, ist in diesem Jahr Gastgeber des Symposiums. Zugleich steht Stefan Majetschak als Präsident der Internationalen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft e.V. (ILWG) vor.

Als Vortragende des 1. Wittgenstein-Forums konnten PD Dr. Wolfgang Kienzler (Jena), Prof. Dr. Felix Mühlhölzer (Göttingen), PD Dr. Josef Rothhaupt (München) und Prof. Dr. Hans J. Schneider (Potsdam) gewonnen werden.

Die ‘Wittgenstein-Foren’ sollen künftig alle zwei Jahren zwischen den internationalen Symposien der ILWG stattfinden und nicht nur einige interessante Vorträge, sondern auch die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Mitgliederversammlung – und damit zur Mitgestaltung der Gesellschaft – bieten. Im Rahmen des diesjährigen Wittgenstein-Forums wird zudem auf Initiative von Josef Rothhaupt ein Arbeitskreis zum Wittgenstein-Nachlass in der ILWG gegründet werden.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Kunsthochschule Kassel, Menzelstraße 13 in 34121 Kassel.

Weitere Informationen zum Programm des Wittgenstein-Forums unter:
http://www.ilwg.eu/files/Wittgenstein-Forum-2010.pdf

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen