Skip to content

Fernstensorge

Werte Damen und Herren, haben Sie eine Ahnung, was es bedeutet, sich um Menschen zu kümmern, die Sie eigentlich gar nichts angehen?
Nennen wir's den "kommunitarischen Test". Sie wohnen in einem Haus mit einer älteren Dame eher weniger als mehr zusammen, deren gelegentliche Sorge es ist, mit zu schwachen Muskeln und Gelenken ein Glas Gurken aufzubekommen. Da kann man abhelfen. Dann soll die Heizung umgekrempelt werden. Die Dame kann deshalb nicht mehr schlafen. Gottseidank gibt es einen ärztlichen Sedimentismus. Nun stürzt die Dame schwachgerecht über irgendein Kabel und wird repararaturgemäß eingeliefert. Wo? Ich telefoniere. Als Nichtverwandter bin ich nicht auskunftswürdig. Gequält-freundlich gibt man mir einige Hinweise. Ich bin derzeit am medizinischen Tatortgeschehen. Danke, dass ich sonst mit nichts beschäftigt bin. Man stelle sich vor, ich müsste noch arbeiten! Da bliebe das Menschliche doch auf der Strecke!
5 Minuten telefonische Warteschleife und das übliche Herumgereiche (Buchbinder Wanniger, Karl Valentin, Endergebnis "Saubande Dreckate") sind sicher noch keine Aschewolke. Im Moment ist die Line dauerbesetzt. Was wird werden? "Risikogesellschaft".

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen