Skip to content

Weltweit größter Inlineskate-Test in Baunatal

Testen in den VW-Hallen macht offensichtlich Spaß
Zum siebten Mal testet das größte Inline Skating-Fachmagazin Europas, Skate-In, im Volkswagenwerk Kassel in Baunatal die neueste Generation von Fitnessskates. Rund 50 Tester nutzen drei Tage lang die Gastfreundschaft von VW, um in den Hallen, in denen sonst Originalteile verschickt werden, die Skates zu erproben.
Neben rund 45 Freizeitskatern aus ganz Deutschland sind auch acht Skateprofis in Nordhessen, darunter mit Scott Arlidge aus Neuseeland ein Speedskatingweltmeister. Die wichtigsten Hersteller haben ihre aktuelle Produktpalette mitgebracht. „Das unmittelbare Feedback, das wir hier bekommen, hilft uns enorm, unsere Skates so zu entwickeln, dass sie den Bedürfnissen der Alltagsskater möglichst perfekt entsprechen“, begründete Jürgen Pfitzner, der Chef des deutschen Herstellers Powerslide den Aufwand.
Bernhard Krempel, Deutscher Speedskatingmeister, beim Ausgleichssport zwischen den Testtagen


Für Skate-In, so Herausgeberin Gaby Junginger, ist der Test ein wichtiger Service für die Leserinnen und Leser ihres Magazins. „Die Möglichkeit, die uns Volkswagen in seinem Originalteile Zentrum in Baunatal bietet, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen“, bedankt sie sich bei den Verantwortlichen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihre Freizeit opfern, um den Testern beste Bedingungen zu schaffen. Im Frühjahr, kurz bevor die Saison und damit auch die Nachfrage nach neuen Sportgeräten beginnen und wenn die neuen Modelle in den Lagern liegen, ist der ideale Zeitpunkt für einen solchen Produkttest. Dort, wo die Skates normalerweise gefahren werden, auf den Straßen und Plätzen wäre der Test jedoch nicht möglich, wie der aktuelle Wintereinbruch nachdrücklich bestätigt.

Die Bundesligaspieler vom Rollhockeyverein "Pinguine Baunatal" gaben beim Skatetest ein Gastspiel
Die Freizeitskater, von denen einige bereits seit Jahren dabei sind, investieren nicht nur Geld und Freizeit, sondern profitieren auch von ihrem Engagement. Denn sie lernen die neuesten Kreationen der Hersteller kennen und können sich mit diesen und den Profiskatern intensiv austauschen. Und sie haben einfach auch Spaß dabei, durch die riesigen Hallen auf idealem Boden zu skaten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gerrit Urbanke am :

Es war ein super Wochenende mit unheimlich viel Spass, Fun und Sport!
Für das nächste Jahr kann ich diese Veranstaltung jedem Skatefan ob Profi oder Hobbyskater nur ans Herz legen.
Vielen Dank an die Organisatoren der Skate IN und VW.
In der Aprilausgabe könnte ihr die Ergebnisse und tolle Bilder sehen.

matze möller am :

guten tag

ich wollte nur kurz fragen ob es geht das sie mir Bilder schicken können von dem Inline-Skating-Tag aus dem VW-Werk.
(Vom Inline-Hockey Verein Pinguine Baunatal) An meine E-Mail Adresse: matze_28@freenet.de

Vielen Dank.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen