Skip to content

"Was Männern so gut schmeckt"

Da staunen Mann und Frau: Eine culinario-sexistische Parole als Titel für eine Veranstaltung zur Vereinigung des geistigen und leiblichen Vergnügens am Samstag 29. brei Literarischem Büro Nordhessen und Winfried Jenior.
Ort: Literaturbüro Lassallestr. 15, Zeit: 16 Uhr folgende (bis zu den "Kostproben")
(Das event ist etwas seriöser (im Sinne einer Pressenachricht) auch angekündigt auf der Seite des Literaturbüros. Also Luxus zweier Informationsmöglichkeiten.)
Den fehlenden Hinweis auf "Umsonst", d.h. "kostenloses Eintrittsbilettl", vielmehr herzliche Einladung, füge ich [heute] nachträglich hinzu.
Angesagt ist eine Revue zur "Karriere des Kochbuchs". Im Rahmen des 6. Kunst- und Kulturrundgangs Vorderer Westen. KulturrundgangKassel.pdf
Gemeinsam-abwechselnd von Winfried Jenior und Martin Reuter vorgetragen.
Der Titel ist so ein rechtes Produkt der 50er auf dem Cover eines der verbreitetsten deutschen Kochbücher für die Hausfrau, die IHM, Schürzchen schnell vorgebunden und wieder abgelegt, auch immer mal wieder was Tolles vorsetzen muss: von Lilo Aureden. Die stand damals auch auf der Rechnung von Wolfram Siebeck. Wir nehmen das zum Anlass, um eine kurze Rahmenhandlung der Kochbuchentwicklung seit dem 19.Jh. bis heute zu geben und in loser Folge Bücher zu präsentieren, die unser Lese- und Kocherfahrung entsprechen. Wie gesagt: anschließend noch mehr Kostproben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bastian Hicks sein Artikel am :

gibt es nun Brei oder Reis?

jedenfalls, deutet die grammatikalische und orthografische Gestaltung darauf hin, dass die Vorverkostung der angebotenen Weine positiv entlaufen ist.
:-)


macht aber nix (fast)

Martin Reuter am :

Bin ich denn der Herr Rumford?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen