Skip to content

"Ein richtiger Schritt"

"Ausländerbeirat unterstützt Einführung
eines islamischen Religionsunterrichts" meldet die Stadt Kassel in einer Pressemitteilung. "Endlich wird auch in der Landespolitik das wichtige Thema erkannt", so Kamil Saygın auf die Ankündigung der hessischen Kultusministerin Dorothea Henzler, "was in Niedersachsen mit Erfolg praktiziert wird, muss auch in Hessen umgesetzt werden können." Bereits seit vielen Jahren wird die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts in Hessen gefordert. Nach Auffassung des Ausländerbeirates der Stadt Kassel ist die Einführung des Religions-unterrichts ein wichtiger Baustein für eine zeitgemäße und erfolgreiche Integrationspolitik. Der Ausländerbeirat sagt seine Unterstützung für die Erarbeitung der Inhalte und die Umsetzung an den Schulen zu.
"Endlich wird auch in der Landespolitik das wichtige Thema erkannt", so Kamil Saygın auf die Ankündigung der hessischen Kultusministerin Dorothea Henzler, "was in Niedersachsen mit Erfolg praktiziert wird, muss auch in Hessen umgesetzt werden können." Bereits seit vielen Jahren wird die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts in Hessen gefordert.

Nach Auffassung des Ausländerbeirates der Stadt Kassel ist die Einführung des Religions-unterrichts ein wichtiger Baustein für eine zeitgemäße und erfolgreiche Integrationspolitik.

Der Ausländerbeirat sagt seine Unterstützung für die Erarbeitung der Inhalte und die Umsetzung an den Schulen zu.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin Reuter am :

Wenn es nach der Einführung auch noch "Ungläubige aller Länder" geben darf, bin ich da sehr dafür. Allerdings soll es Religionen geben, die den Unglauben schwer bestrafen.
(http://de.wikipedia.org/wiki/Ungl%C3%A4ubige)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen